Loading...

Es ist still

//Es ist still

Gespenstisch sieht es derzeit in der sonst so beschäftigten Großstadt Auckland aus.

Auf einzelnen Sitzmöglichkeiten sitzen Menschen einzeln. Still. In sich gekehrt. Manche haben das Handy dabei, die meisten aber sitzen einfach.

Sie sitzen. Ich habe vielleicht vorher einfach nicht drauf geachtet, aber so was ist mir vorher nie aufgefallen. Dieses bei sich sein der Menschen. Vielleicht bin ich sensibilisiert, aber ich spüre, dass es jetzt einfach die Zeit ist, bei sich zu sein. Ich habe ja, nachts, also hier tagsüber, wenn ihr in Europa schlaft, etwas Zeit, zu reflektieren. Meine Yoga Übungen zu machen und Blogtexte wie diesen zu schreiben.

Was empfindet ihr gerade, wenn ihr mal raus geht? Wie wirkt eure Stadt auf euch? 

Mehr frische Impulse? Einmal in der Woche sende ich dir den Newsletter mit Gedanken, Fragen – und Anregungen. Schau rein und meld dich an.

Newsletter

Ähnliche Artikel zum Thema:

Wie geht Pilgern ohne Draußen?

April 22nd, 2020|

Ich bin ja lange in Neuseeland gewesen, die letzten Wochen eben Corona bedingt ein wenig eingeschränkt im Hotelzimmer. […]

2020-04-01T15:21:10+00:00