Ich trag (m)ein Herz in der Hand

Startseite/Marketing/Ich trag (m)ein Herz in der Hand

Das ist auf dem Bild zu sehen. Das Herz ist überdimensional groß und ich habe es in einem Restaurant gefunden und ein Foto gemacht.

Außerdem ist die Überschrift eine Zeile aus einem Lied von Rosenstolz, ich hoffe, es ist ok, wenn ich mir diese hier für diesen Blogbeitrag ausleihe.

Warum mag ich das Bild, oder die Geste so?

Weil das meine Bild gewordene Vorstellung davon ist, wie ich meine Klienten sehe. Vor einigen Tagen habe ich einen Podcast gemacht, da habe ich Marketing mit einem Heiratsantrag verglichen. Und genau so ist es auch. Wenn du deine(r) Angebeteten einen Antrag machst, dann gehst du da (vermutlich) nicht im Schmuddel-Outfit und ohne Blumenstrauß hin. Sondern du haust dich richtig in Schale, denkst dir aus, welches Ambiente, welche Musik, welches Essen und welcher Wein diesen ewig kostbaren Moment in deinem Leben und im Leben deines Traumpartners genau zu dieser Situation passt – und natürlich seine/ihre (Kauf)entscheidung positiv unterstreicht.

Es ist Liebe.

Du tust das, weil du deinen Partner so sehr liebst. Du willst für ihn nur das Beste. Und das ist gut so. Niemals würdest du nebenbei, wenn du gestresst bist und ihr euch vielleicht gerade gestritten habt, sagen, übrigens, nächste Woche ist Standesamt. Ne. Wenn das so sonnenklar ist, warum erzähle ich dir das? Ich erzähle es, weil es mit dem Marketing das Gleiche ist. Meine Klienten sind in meinem Herzen. Liegen mir am Herzen. Ich kann sagen, dass ich sie liebe, auch wenn das in dem Zusammenhang zunächst absurd klingt.

Daher gebe ich alles.

Um sie zu gewinnen – das erkennst du an dem ganzen kostenlosen Content, den mein Team und ich hier raus bringen. Im Podcast, hier im Blog, auf Social Media. Und, um sie zu pflegen, zu hegen und zu betreuen. Und danach. Sie sind eher meine Freunde als meine Klienten. Und für die möchte ich das Beste. Nur das Beste. Und das bekommen sie auch. Mich mit meinem großen Herzen. Warum ich dir das erzähle? Weil nur so Marketing funktioniert. Die ganze Automatisierung, die Algorithmisierung, das Technische.. das sind Tools, Werkzeuge, um bestimmte Prozesse einfacher zu machen. Aber am Ende ist es die Beziehung, die zählt und die sich (natürlich auch in Geld) auszahlt.

Der Positio- nierungs- hotspot! Klarheit im Markt der Möglichkeiten

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte ein kostenloses E-Book, um deine Positionierung auf das nächste Level zu heben.

Jetzt anmelden!

Ähnliche Artikel zum Thema:

Die Geheimkraft im Marketing

April 2nd, 2021|

Das Ding da, das lächelt. Oder was siehst du? Einen Baummenschen? Traust du dich, was anderes zu sehen? Ich traue mir, dann traue ich mich, Dinge zu tun. Selbst-Vertrauen. Ohne ist [...]

Pater Anselm Grün im Interview

Februar 19th, 2021|

“Versäume nicht dein Leben” Pater Anselm Grün, wer kennt ihn nicht? Der Benediktinermönch ist spiritueller Begleiter, Coach, war viele Jahrzehnte wirtschaftlicher Leiter der Benediktinerabtei Münsterschwarzach bei Würzburg und hat über 14 Millionen Menschen mit seinen Büchern [...]

Die sechs wichtigsten Marketingfragen – aus verbindender Sicht

Februar 12th, 2021|

Was ist Verbindung eigentlich? Wie komme ich da drauf? Verbindung ist die Strecke zwischen zwei Punkten. Im Marketing: Zwischen Kunden und Produkt. Oder zwischen zwei Produkten, die einer anbietet. Oder zwischen mehreren Kunden. Oder zwischen Unternehmen [...]

2020-11-13T18:01:55+00:00
Nach oben