All­ge­mei­ne Ge­schäfts­be­din­gun­gen

1.Gel­tung der AGB´s
Für al­le Auf­trä­ge an die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) gel­ten die fol­gen­den all­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gun­gen. Ent­ge­gen­ste­hen­de AGB des Auf­trag­ge­bers wer­den nicht Ver­trags­in­halt.

2. An­ge­bo­te / Ver­trags­ab­schluss
2.1 Jeg­li­che, auch die teil­wei­se Ver­wen­dung von uns mit dem Ziel des Ver­trags­ab­schlus­ses vor­ge­stell­ter oder über­reich­ter Ar­bei­ten und Leis­tun­gen (Ent­wurfs­vor­stel­lun­gen), sei­en sie ur­he­ber­recht­lich ge­schützt, oder nicht, be­darf un­se­rer vor­he­ri­gen Zu­stim­mung. Das gilt auch für die Ver­wen­dung in ge­än­der­ter oder be­ar­bei­te­ter Form und für die Ver­wen­dung der un­se­ren Ar­bei­ten und Leis­tun­gen zu­grun­de lie­gen­den Ide­en, so­fern die­se in den bis­he­ri­gen Wer­be­mit­teln des Auf­trag­ge­bers kei­nen Nie­der­schlag ge­fun­den ha­ben.
2.2 Die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) wird die In­ter­es­sen des Kun­den nach bes­ten Kräf­ten wahr­neh­men. Der Kun­de sei­ner­seits wird im Sin­ne ei­ner ver­trau­ens­vol­len Zu­sam­men­ar­beit al­le be­nö­tig­ten In­for­ma­tio­nen und sons­ti­ge für die Leis­tung we­sent­li­che Da­ten zur ver­trau­li­chen Be­hand­lung zur Ver­fü­gung stel­len.
2.3 Falls kei­ne schrift­li­chen Be­stä­ti­gung vor­liegt kann ei­ne Auf­trags­er­tei­lung auch durch an­de­re ein­deu­ti­ge Hand­lun­gen des Kun­den er­fol­gen, bei­spiels­wei­se die An­nah­me der Ent­wür­fe oder die ziel­ge­rich­te­te Mit­ar­beit des Kun­den an ent­spre­chen­den Ar­bei­ten. Gibt es kei­ne Ver­ein­ba­rung über die Ver­gü­tung ei­ner Leis­tung der Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt), die der Kun­de nach üb­li­chen Rechts­ver­ständ­nis nur ge­gen ei­ne Ver­gü­tung er­war­ten durf­te, so hat der Kun­de die für die­se Leis­tung üb­li­che Ver­gü­tung zu en­t­ri­chen.

3. Ab­wick­lung von Auf­trä­gen
3.1 Ba­sis der Ar­beit der Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) bil­det die münd­li­che oder schrift­li­che Un­ter­rich­tung über die Wün­sche und Vor­ga­ben des Kun­den. Sie ist die ver­bind­li­che Ar­beits­grund­la­ge.
3.2 Vor­la­gen, Da­tei­en und sons­ti­ge Ar­beits­mit­tel, die wir er­stel­len oder er­stel­len las­sen, um die nach dem Ver­trag ge­schul­de­te Leis­tung zu er­brin­gen, blei­ben un­ser Ei­gen­tum. Ei­ne Her­aus­ga­be­pflicht be­steht nicht. Zur Auf­be­wah­rung sind wir nicht ver­pflich­tet.
3.3. So­weit die die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) dem Kun­den un­ter An­ga­be ei­ner an­ge­mes­se­nen Frist Ent­wür­fe und/oder Test­ver­sio­nen für die Prü­fung auf Rich­tig­keit und Voll­stän­dig­keit über­lässt, gel­ten die­se nach Ab­lauf der Frist als ge­neh­migt, so­weit der Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) kei­ne Kor­rek­tur­wün­sche vor­lie­gen. Der Kun­de ist für aus­rei­chen­de Res­sour­cen und In­for­ma­tio­nen im Rah­men sei­ner Mit­wir­kungs­pflicht ver­ant­wort­lich. Kann ein Auf­trag man­gels Mit­wir­kung des Kun­den nicht kom­plett aus­ge­führt wer­den, be­hält sich die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) vor, dem Kun­den ei­ne dem bis­he­ri­gen Ar­beits­auf­wand an­ge­mes­se­ne Teil­rech­nung zu stel­len.
3.4 Der Auf­trag­ge­ber ver­pflich­tet sich, der Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) nur zur Ver­öf­fent­li­chung oder Ver­viel­fäl­ti­gung frei­ge­ge­be­ne Vor­la­gen wie Fo­tos, Tex­te, Gra­fi­ken oder sons­ti­ge Ar­beits­un­ter­la­gen zu über­ge­ben.
3.5. Mit der münd­li­chen oder schrift­li­chen Frei­ga­be bzw. Wei­ter­lei­tung der Da­ten an ei­ne Dru­cke­rei wer­den die Ar­bei­ten vom Auf­trag­ge­ber ak­zep­tiert, et­wai­ge in­halt­li­che oder gra­fi­sche Feh­ler ge­hen zu Las­ten des Auf­trag­ge­bers. Män­gel an Tei­len ge­lie­fer­ter Print­pro­duk­te be­rech­ti­gen nicht zur Be­an­stan­dung der ge­sam­ten Lie­fe­rung. Mehr- oder Min­der­lie­fe­run­gen bis zu 10% der be­stell­ten Auf­la­ge kön­nen nicht be­an­stan­det wer­den.
3.6 Wir sind be­rech­tigt, die uns über­tra­ge­nen Ar­bei­ten selbst aus­zu­füh­ren oder Drit­te da­mit zu be­auf­tra­gen.
3.7 Wir sind be­rech­tigt, Auf­trä­ge zur Pro­duk­tion von Wer­be­mit­teln, an de­ren Er­stel­lung wir ver­trags­mä­ßig mit­wir­ken, im Na­men des Auf­trag­ge­bers zu er­tei­len. Der Auf­trag­ge­ber er­teilt hier­mit Aus­drück­lich die ent­spre­chen­de Voll­macht.

4. Lie­fe­rung, Lie­fer­fris­ten
4.1 Un­se­re Lie­fer­ver­pflich­tun­gen sind er­füllt, so­bald die Ar­bei­ten und Leis­tun­gen von uns zur Ver­sen­dung ge­bracht sind. Das Ri­si­ko der Über­mitt­lung (z.B. Be­schä­di­gung, Ver­lust, Ver­zö­ge­rung), gleich mit wel­chem Me­di­um über­mit­telt wird, trägt der Auf­trag­ge­ber.
4.2 Lie­fer­fris­ten sind nur ver­bind­lich, wenn der Auf­trag­ge­ber et­wai­ge Mit­wir­kungs­pflich­ten (z.B. Be­schaf­fung von Un­ter­la­gen, Frei­ga­ben) ord­nungs­ge­mäß er­füllt hat.
4.3. Wenn der Kun­de Auf­trä­ge, Ar­bei­ten, um­fang­rei­che Pla­nun­gen und der­glei­chen au­ßer­halb der lau­fen­den Be­treu­ung än­dert und/oder ab­bricht, wird er der Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) al­le an­ge­fal­le­nen Kos­ten er­set­zen und sie von al­len Ver­bind­lich­kei­ten ge­gen­über Drit­ten frei­stel­len.

5. Zah­lungs­be­din­gun­gen
5.1 Ver­ein­bar­te Prei­se sind Net­to­prei­se, zu de­nen die je­weils gel­ten­de Mehr­wert­steu­er hin­zu­kommt.
5.2 Un­se­re Rech­nun­gen sind 10 Ta­ge nach Rech­nungs­da­tum oh­ne je­den Ab­zug zur Zah­lung fäl­lig, so nichts an­de­res schrift­lich ver­ein­bart wird.
5.3 Bis zur voll­stän­di­gen Zah­lung al­ler den Auf­trag be­tref­fen­der Rech­nun­gen, be­hal­ten wir uns das Ei­gen­tum an al­len über­las­se­nen Un­ter­la­gen und Ge­gen­stän­den vor. Rech­te an un­se­ren Leis­tun­gen, ins­be­son­de­re ur­he­be­recht­li­che Nut­zungs­rech­te, ge­hen er­st mit voll­stän­di­ger Be­zah­lung al­ler den Auf­trag be­tref­fen­der Rech­nun­gen auf den Auf­trag­ge­ber über.

6. Nut­zungs­rech­te
6.1 Wir wer­den un­se­rem Auf­trag­ge­ber mit Aus­gleich sämt­li­cher, den Auf­trag be­tref­fen­der, Rech­nun­gen al­le für die Ver­wen­dung un­se­rer Ar­bei­ten und Leis­tun­gen er­for­der­li­chen Nut­zungs­rech­te in dem Um­fang über­tra­gen, wie dies für den Auf­trag ver­ein­bart ist oder sich aus den für uns er­kenn­ba­ren Um­stän­den des Auf­trags er­gibt. Im Zwei­fel er­fül­len wir un­se­re Ver­pflich­tung durch Ein­räu­mung nicht aus­schließ­li­cher Nut­zungs­rech­te im Ge­biet der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land für die Ein­satz­dau­er des Wer­be­mit­tels. Je­de dar­über hin­aus­ge­hen­de Ver­wen­dung, ins­be­son­de­re die Be­ar­bei­tung, be­darf un­se­rer Zu­stim­mung.
6.2 Zie­hen wir zur Ver­trags­er­fül­lung Drit­te her­an, wer­den wir de­ren Nut­zungs­rech­te im Um­fang der Zif­fer 6.1 er­wer­ben und dement­spre­chend dem Auf­trag­ge­ber über­tra­gen.
6.3 Die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) er­bringt ei­ne über die rein tech­ni­sche Ar­beit hin­aus­ge­hen­de geis­tig-krea­ti­ve Ge­samt­leis­tung: Wenn der Kun­de Agen­tu­r­ar­bei­ten au­ßer­halb des Ver­trags­um­fan­ges nutzt, wie: - au­ßer­halb des im Ver­trag ge­nann­ten Ge­bie­tes (räum­li­che Aus­deh­nung)und/oder - nach Be­en­di­gung des Ver­tra­ges (zeit­li­che Aus­deh­nung) und/oder - in ab­ge­än­der­ter, er­wei­ter­ter oder um­ge­stell­ter Form (in­halt­li­che Aus­deh­nung) und/oder - Ein­satz in an­de­ren Wer­be­trä­gern, be­rech­net die Agen­tur ein zu­sätz­li­ches Nut­zungs­ho­no­rar zu der ur­sprüng­li­chen ver­trag­li­chen Ver­gü­tung.
6.4 Die Agentur Wieduwilt Kommunikation (Jana Wie­du­wilt) ist be­rech­tigt, die von ihr ge­stell­ten Wer­be­mit­tel zu kenn­zeich­nen und in ih­rer Ei­gen­wer­bung auf die Be­treu­ung des Auf­trag­ge­bers hin­zu­wei­sen. (Re­fe­ren­zen)

7. Ge­währ­leis­tung, Haf­tung
7.1 Von uns ge­lie­fer­te Ar­bei­ten und Leis­tun­gen hat der Auf­trag­ge­ber un­ver­züg­lich nach Er­halt, in je­dem Fal­le aber vor ei­ner Wei­ter­ver­ar­bei­tung, zu über­prü­fen und Män­gel un­ver­züg­lich nach Ent­de­ckung zu rü­gen. Un­ter­bleibt die un­ver­züg­li­che Über­prü­fung oder Män­ge­l­an­zei­ge, be­ste­hen kei­ne An­sprü­che des Auf­trag­ge­bers.
7.2 Bei Vor­lie­gen von Män­geln steht uns das Recht zur zwei­ma­li­gen Nach­bes­se­rung in­ner­halb an­ge­mes­se­ner Zeit zu.
7.3 Scha­denser­satz­an­sprü­che je­der Art sind aus­ge­schlos­sen, wenn wir, un­se­re ge­setz­li­chen Ver­tre­ter oder un­se­re Er­fül­lungs­ge­hil­fen leicht fahr­läs­sig ge­han­delt ha­ben. Das gilt nicht bei Ver­let­zung we­sent­li­cher Ver­trags­pflich­ten. In die­sem Fal­le ist die Haf­tung auf ty­pi­sche und vor­her­seh­ba­re Schä­den be­schränkt. Ge­gen­über Un­ter­neh­mern haf­ten wir für Scha­denser­satz­an­sprü­che je­der Art fer­ner nicht bei grob fahr­läs­si­ger Ver­let­zung nicht we­sent­li­cher Ver­trags­pflich­ten durch ein­fa­che Er­fül­lungs­ge­hil­fen. Scha­denser­satz­an­sprü­che je­der Art ge­gen­über Un­ter­neh­mern sind auf den Aus­gleich ty­pi­scher und vor­her­seh­ba­rer Schä­den be­schränkt.

8. Sons­ti­ges
Soll­ten ein­zel­ne Punk­te der All­ge­mei­nen Ge­schäfts­be­din­gung un­wirk­sam oder nich­tig sein, be­hal­ten die rest­li­chen Punk­te ih­re Wir­kung.

9. Ge­richts­stand, an­wend­ba­res Recht
9.1 Ge­richts­stand für al­le Strei­tig­kei­ten ist Senf­ten­berg.
9.2 Es gilt deut­sches Recht.

AGB als PDF herunterladen

Kontakt

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Sie helfen uns dabei, unsere Dienste besser anbieten zu können. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Mehr Informationen zu Cookies finden Sie hier.

  

Hiermit akzeptiere ich die Cookies.