Las Vegas trifft Ossi Syndrom in Dubai

Startseite/Marketing/Las Vegas trifft Ossi Syndrom in Dubai

Ich bin in einer Zeit groß geworden, als Bananen gegen Zeitungen getauscht wurden. JA. Du hast richtig gehört. Zeitung gegen Banane und Banane gegen Zeitung. In der DDR, in der ich aufgewachsen bin, gab es bestimmte Zeitschriften, die eine riesige Nachfrage hatten. Das Magazin zum Beispiel oder auch die Fernsehzeitung. DIE Fernsehzeitung und DAS Magazin. Es gab nur eins davon.

Und Bananen, ja allen Unkenrufen zum Trotz sahen auch die immer gleich aus.

Also. Es gab EINE Sorte Fernsehzeitungen. Das war einfach. GAB es oder GAB ES NICHT. So bin ich groß geworden. Entscheidung kam nicht vor. Gehst du heute in einen normalen Zeitungsladen hast du mindestens 500 Sorten Programm- und Fernsehzeitschriften zur Auswahl. So jetzt Zeitensprung. Jana im Jahr 2020 in Dubai. Gigantisch. Alles. Aber ich will heute nur auf das Angebot eingehen.

Es gibt ALLES. ALLES.

Und wenn es das nicht gibt, was du willst, kannst du es dir, genauso wie du es willst zurecht machen lassen. Das überfordert mich bis heute. So viel buntes Licht, so viele Schaufenster, so viele Sorten von allem. Ich bekomme – meist vor allem in Amerika und noch viel mehr in Dubai die absolute OVERWHELMING-Macke, wenn ich zu viel bekomme. Ich stehe staunend vor einer Wand mit hunderten T-Shirts, alle nach Farbe sortiert. Handtaschen. Milliardenfach. Schuhe. ooooooooohhhh. Du kannst dir dein persönliches Perfum aus Trillionen von Duftnoten mischen lassen. Dazu bunte Lichtreklame, ein MEGAAquarium mitten in einer Einkaufspassage, zu neudeutsch Mall, eine Eisbahn auf der es schneit und Menschen in kurzen Hosen Eislaufen lernen.

Da sagt mein Nervensystem OVERFLOW.

Ich bin voll. Und stehe da, betrachte, und fasse an und kann nichts mehr sagen und staunen mit offenem Mund. Keine Worte mehr. Ich persönlich kaufe dann nichts oder lasse mir was empfehlen. Einfach, weil ich (noch) nicht gelernt habe, aus so viel Angebot eine Entscheidung zu treffen. Dann lass ich es lieber sein. Wenn du z.B. Coach bist oder Berater – und auf den Sozialen Medien unterwegs, dann kann es gut sein, dass das derzeitige Angebot so ist, dass es deine Klienten überfordert. Wie gut, dass es dafür die Lösung gibt:

  1. eine glasklare spitze Positionierung 
  2. eine systematische Empfehlungsstrategie

Für beides habe ich was für dich. Jeweils einen sieben-Wochen-Kurs. Wenn du noch nicht  weißt, was dein Alleinstellungsmerkmal ist, dann schreib dich ein für ein kostenloses Vorgespräch für meinen Positionierungskurs.
www.positionierung.jana-wieduwilt.de

Oder, wenn du deinen USP schon kennst, dann meld dich, um mehr über Empfehlungen zu lernen: Dieser Kurs lässt dich zum Geheimtipp werden.
www.genau-das-isses.de

Beide Kurse werden dein Business von Grund auf verändern!

Der Positio- nierungs- hotspot! Klarheit im Markt der Möglichkeiten

Melde dich für unseren Newsletter an und erhalte ein kostenloses E-Book, um deine Positionierung auf das nächste Level zu heben.

Jetzt anmelden!

Ähnliche Artikel zum Thema:

Weihnachten 2020

Dezember 24th, 2020|

Irgendwie habe ich dieses Jahr das Gefühl, Weihnachten intensiver zu erleben.  […]

Las Vegas trifft Ossi Syndrom in Dubai

Dezember 18th, 2020|

Ich bin in einer Zeit groß geworden, als Bananen gegen Zeitungen getauscht wurden. JA. Du hast richtig gehört. Zeitung gegen Banane und Banane gegen Zeitung. In der DDR, in der ich aufgewachsen bin, gab es bestimmte Zeitschriften, [...]

2020-12-12T16:26:10+00:00
Nach oben