Mal biste der Baum…

Startseite/Marketing/Mal biste der Baum…

… und mal der Hund.

Neulich war ich in Bremen am schönen Bremer Weserstrand. Da gibt es ein nettes Lokal, hach, mit Aussicht. Ich komm da so hin und setze mich bescheiden. Neben mir hat gerade eine tolle Familie mit zwei erwachsenen Kindern nebst Lebenspartner eingecheckt. Und da gehts los: Die sind gerade  der Baum: Denn die Kellnerin ist so richtig, richtig sauer und brummelt, nein schimpft in schönstem Norddeutsch los. “Warten bis man platziert würde, man könne sich nicht einfach an soeben verlassene Tische setzen, denn es müsse ja desinfiziert werden. Und ob man das nicht wüsste.. “

Kurz: Sie ist genervt, denn die mehr oder minder höflichen Kommentare der Familie sind nicht gerade de-eskalierend.

Die Familie ist eindeutig ein Baum. Ich blicke mich instinktiv um, ob ich jetzt auch Ärger bekomme, denn schließlich habe ich mich auch einfach hingesetzt. Ich bekomme allerdings ein Lob, denn an meinem Tisch saß vorher niemand. Er ist also bereits desinfiziert. Das kann ich zwar nicht wissen, aber ich atme trotzdem erleichtert auf. Ich werde sehr nett beraten und werde definitiv wieder herkommen. Fantastisch. Einfach mal Hund sein dürfen. Schön. Was hat das mit Marketing..? Bei mir hat alles mit Marketing zu tun.

So ist es manchmal im Leben – und auch im Marketing:

Manchmal ist es so, dass aus Unwissenheit verschiedene Reaktionen beim potenziellen Kunden ausgelöst werden, die genau nach hinten los gehen. Der erwünschte Effekt: Vertrauensaufbau, Kaufabsicht, Kauf, Weiterempfehlung wird nicht erzielt. Warum? Weil unbedacht Maßnahmen ergriffen werden, die unerwünschte Ergebnisse liefern. Wie kann man das  vermeiden? Im Falle unseres Restaurants: Durch eindeutige Schilder, zum Beispiel. Im Falle deines Unternehmens? Durchdachtes Marketing ist die Antwort. Wenn du da Unterstützung magst, sprich mich gern an.

Mehr frische Impulse? Einmal in der Woche sende ich dir den Newsletter mit Gedanken, Fragen – und Anregungen. Schau rein und meld dich an.

Newsletter

Ähnliche Artikel zum Thema:

Ich trag (m)ein Herz in der Hand

November 13th, 2020|

Das ist auf dem Bild zu sehen. Das Herz ist überdimensional groß und ich habe es in einem Restaurant gefunden und ein Foto gemacht. […]

So geht Kundenorientierung

Oktober 16th, 2020|

Ihr wisst es oder ihr wisst es nicht, ich besuche auf meinen Pilgertouren sehr sehr gern Kirchen. […]

Hinbücker – was ist dein Scrollstopper?

Oktober 9th, 2020|

Ich geh auf einer meiner städtischen Pilgertouren gerade durch Polen und stoppe tatsächlich in der Stadt, genauer gesagt in einem Durchgang durch eines dieser typischen Hinterhöfe. […]

2020-09-13T17:32:05+00:00
Nach oben