SEO selbst machen. Werde wirklich gefunden. SEO-Einstieg für Businessfrauen.

Seo selbst machen
Inhalt

SEO selbst machen.

Du hast davon gehört, dass SEO (Suchmaschinenoptimierung) wichtig ist. Für dich. Für dein Business.

Alle, die auf Seite 2 bei Google (anderen Suchmaschinen) stehen, sind schlicht online nicht da. Ist Mist.

Aber alle, die du fragst, ballern dich mit Begriffen, wie SERP, Ranking, Meta-Beschreibung zu. Und du denkst….? wtf**??

Du weißt gerade nicht, wo du anfangen sollst. Dabei sind es nur 5 einfache Schritte.

SEO ist angeblich sooo kompliziert.

Weil alle so tun, als wäre dieses ominöse SEO eine Schatztruhe mit verrosteten Schlössern, deren Schlüssel hinter dem 100-jährigen Hecken des Dornröschen-Schlosses verborgen sind.

Hilfe kommt. In diesem Artikel. Es sind 5 Schritte. Doch warte kurz:;

Denn ich zeige dir

  • das Geheimnis von Google und Co.
  • wie du den Google Algorithmus durchschaust, wie die Wahrsagerin die Glaskugel
  • Achtung: Wenn du diesen Artikel nicht studierst, verschenkst du Sichtbarkeit. 
  • Die einfachsten 5 Schritte zum SEO Selbermachen


Was tust du, wenn du an der ein oder anderen Stelle nicht weiter weißt? 

Vielleicht überlegst du. Vielleicht fragst du einen Freund. Ich bin mir ziemlich sicher, irgendwann fragst du Google.

Nehmen wir mal an, du möchtest wissen, wie du ein Date machst. Nein, wir lassen Tinder gerade mal weg. Du hast nur Google zur Verfügung. 

Also fragst du google.  “Hey, google.

Und dann: Sagt dir Google, was da los ist! Und was die NoGos sind!

Das ist SEO kurz erklärt und jetzt sind wir am Ende des Artikels.

Nein natürlich nicht.

SEO: die offizielle Definition (kannste überspringen)

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist der Prozess der Verbesserung der Qualität und Quantität des Website-Traffics auf eine Website oder eine Webseite von Suchmaschinen.[1] SEO zielt auf unbezahlten Traffic (bekannt als „natürliche“ oder „organische“ Ergebnisse) ab und nicht auf direkten Traffic oder bezahlten Traffic. Unbezahlter Traffic kann aus verschiedenen Arten von Suchen stammen, darunter Bildsuche, Videosuche, akademische Suche,[2] Nachrichtensuche und branchenspezifische vertikale Suchmaschinen.

Source: https://en.wikipedia.org/wiki/Search_engine_optimization

Das Ziel von SEO

Möglichst viele der Menschen im Web auf die eigene Website holen, ohne dafür Anzeigen (paid ads) nutzen zu müssen.

Wie geschieht das?

Beobachte dich mal selbst, wenn du google benutzt.

Du gibst deine Frage oder den Suchbegriff ein und dann? 

Die ersten drei vier Beiträge schaust du an.

Und dann ist Feierabend. Du bist weg. 

SEO selber machen: Was ist das Ziel?

Du willst dein SEO so gestalten, dass du mit deinem Thema auf die erste Seite von Google kommst.

Das lassen wir mal so stehen.

SEO verstehen. Der Google Algorithmus

Geknackt. Hab ich ihn. Den Google Algorithmus.

Ne, hab ich nicht, war Spaß.

Aber ich habe verstanden, wie Google tickt.

Und das ist gar nicht so schwer.

Also atme mal kurz ein und versetz dich in Google rein, das ist eine wichtige Voraussetzung, um SEO selber zu machen.

Was ist das Ziel von google?

Richtig, Google will die beste, die allerbeste Nutzererfahrung.

Der Nutzer, also du und ich, sollen sich schnell und sicher bedient fühlen.

Wir sollen das relevanteste, beste und wirklich aussagefähigste Ergebnis auf unsere Suchanfragen haben.

Wenn du wissen willst, was die NoGos beim ersten Date sind, dann suchst du ausdrücklich NICHT nach einem Beziehungscoaching.

Oder nach einem Schminkkurs! Oder nach einem Restaurant.

Du willst einfach wissen, was die NOGOS beim Dating sind.

Nicht mehr und nicht weniger.

SEO selber machen? Mach dir klar, wie Google tickt.

Jetzt nimm mal an, du bietest Schminkkurse an.

Und du würdest jetzt auf deiner Website deinen Schminkkurs anpreisen.

Glaubst du dann, Google würde deine Website mit deinem Angebot auf Seite 1 präsentieren, wenn du die No Gos beim Date wissen willst? Ich glaube nicht, oder? 

Wie arbeitet Google ?

Google mag, was Menschen brauchen.

Deshalb geht esm wenn du SEO selber machen willst, nur darum, die Antworten zu liefern, die deine potenziellen Kunden wirklich suchen.

Ohne Fachsprech.

Google durchsucht das Internet.

Such-Bienchen. Die kleinen Crawler Bots, die Google hat, durchstreifen das Netz und nehmen Inhalte auf.

Daraus erstellen die Suchmaschinen wie Google, Bing und Co, Maschine einen Index.

Das ist eine Art Inhaltsverzeichnis mit vielen Schubladen.

Neuer Inhalt kommt ins Netz. Die fleißigen Such-Bienchen packen den Inhalt in die passende Schublade.

Wenn jemand etwas sucht. Also zum Beispiel du mit deiner Dating Frage.

Dann sucht Google die richtige Schublade. Die Suchmaschine gleicht deine Frage mit den Daten im Index ab, die am besten passen.

Es gibt mehr als 200 Faktoren, die das Ranking, also deine Position in der Schublade beeinflussen.

Jeder einzelne Ranking Faktor zeigt den Wunsch von Google, die Suchergebnisse so exakt auf deine Bedürfnisse anzupassen wie möglich.

Wenn du SEO selber machen willst, mach dir klar, warum Menschen googeln.
Daher gibt es im Grunde nur DREI Gründe, warum jemand was in den Suchschlitz bei Google eingibt. Das „Warum der Suche“ nennt man auch Suchintentionen.

SEO Geheimnis 1: Warum Menschen suchen. Suchintentionen bei Google

Herausgefunden haben das Wissenschaftler und natürlich Google selbst. Heute bezieht man sich nach wie vor meist auf zwei Quellen, was die Suchintention betrifft. 

Die Studie Determining the informational, navigational, and transactional intent of Web queries von der Penn State University bezieht sich bei der Definition der Suchabsichten, auf Rose and Levinson (2004) – die sich wiederum auf Broder (2002) berufen – und unterscheidet Suchintentionen in drei verschiedene Kategorien: Informational (ich möchte etwas wissen), Transaktional (ich möchte etwas tun) und Navigational (ich möchte an einen bestimmten Ort).

Du kannst aber auch google selbst fragen und In den Search Quality Evaluator Guidelines nachgucken. 

Know-Suche

Das bedeutet, du willst etwas wissen:

Was sind die Dos and Don’ts beim ersten Date?
Wer ist Jana Wieduwilt?
Was ist die Hauptstadt der Niederlande?

Wie mache ich SEO selber?

Da geht es darum, mehr über etwas zu erfahren. Sehr sehr wichtig, wenn es um Marketing geht. 

Do-Suche

Hier geht es darum, eine bestimmte Handlung auszuführen.

Zum Beispiel darum, etwas zu kaufen. Du gibst ein:

Schminkkurs kaufen.
Blumen kaufen. 
SEO Agentur buchen.
Texten lernen. Kurs.

Visit-Suche

Hier geht’s darum, einen bestimmten Ort zu finden.

Italienisches Restaurant Eindhoven.
Blumenladen Hauptstraße YXZ-Stadt.
Friseur. Ohne Termin. Heute. ZZ-Stadt.

Sind Nutzer mobil unterwegs, lässt sich die Suchintention noch weiter verfeinern.

Quelle: https://www.seonative.de/suchintention-seo/

Merke: Das „warum“ hinter der Suchanfrage entscheidet gemeinsam mit dem genutzten Gerät darüber, wie Suchanfragen ausgegeben werden.

Für dich, wenn du SEO selber machen willst, ist es entscheidend, vor der Keyword-Analyse zu prüfen:

Was will deine Wunschkund*in eigentlich, bevor die Suchanfrage startet?
In welcher Situation sind sie gerade, was ist vor der Suchanfrage bereits passiert?

Genau deshalb wird dir Google eben keinen Schminkkurs anbieten, wenn du auf der Suche nach Dating No-Gos bist.

Schminkkurs ist eine klassische Do-Suche. Du willst was lernen.

Dating NoGos ist eine Know-Suche. Du willst was wissen.

Unterschiedliche Schubladen. 

Du musst also deine Kunden kennen. Gut kennen. Hilfe hierzu bietet ein Know-Artikel, den ich geschrieben habe. Und die Option zum Download hast du ebenfalls. Hier geht’s zum Thema Kundenavatar. <-Klick

Werde jetzt Kundenflüsterer.

Echte Kunden-Kennerinnen verkaufen. Die anderen betreiben Hoffnungsmarketing. 

Nutze die Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um deinen Kundenavatar zu erstellen.

Dazu bekommst du meinen Newsletter, den meine Leserinnen lieben. (Weil da so viele Anregungen drin sind:) 

Was bedeutet das für deine Texte, wenn du SEO machen willst?

Lerne deinen Kunden kennen.
Kenne die Kundenbedürfnisse.
Recherchiere, welches Problem er oder sie wirklich hat.

Und dann generiere Inhalte, die genau diese Fragen beantworten. Das kannst du selber machen. Denn du kennst deine Inhalte und Kunden am besten.

Dann rankt google deine Seite nach ganz oben und du kannst die potenziellen Kunden ganz geschickt weiter durch das Programm führen. Denn auf deiner Website hast du sie schon.

Lass uns das mal praktisch machen: 

5 einfache Schritte für wirklich gutes SEO, die jeder selbst machen kann 

  1. Je besser du dich in deine Zielgruppe hinein versetzen kannst, desto besser wird dein Google Suchergebnis sein.
  2. Finde die Suchintention (das Warum) deiner Zielgruppe.
  3. Finde die wirklichen Probleme deiner Zielgruppe.
  4. Erstelle hochwertige Inhalte, die diese Probleme lösen.
  5. Produziere technisch einwandfreie glaubwürdige Websites:

Wichtig, wenn du SEO selbst machen willst, sind neben den Inhalten

  • kurze Ladezeiten
  • mobile Optimization (läuft auf Handy und Tablet)
  • Meta Beschreibung
  • Übersichtlicher, klarer Aufbau der Website
  • Deine Blogartikel 

Jetzt fang an, dein SEO selber zu machen. Lass dich nicht von irgendwelchen fancy Fachbegriffen verwirren. 

Merke: Google mag was Menschen brauchen.

Fang am besten damit an, deine Kunden kennen zu lernen.

Sei dir klar darüber, was du kannst und wer deine Zielgruppe ist. Kannst du auch Positionierungsstrategie nennen. <-Klick

Ähnliche Artikel
ChatGPT Kurs

Chat GPT Grundkurs Website Texte:
Für mehr Leichtigkeit beim Schreiben

  • Hast du immer mal wieder Schreibblockaden beim WebsiteTexten? 
  • Lerne ChatGPT zu nutzen, damit du nie mehr vorm Bildschirm sitzt und dem blinkenden Kursor zusiehst
  • Nutze das KI Tool virtuos, um deine Websitetexte schneller und authentischer zu erstellen
  • Schritt für Schritt Anleitung mit meinen liebsten BeispielPrompts
  • Mach dir die Technologie zu nutze. (Auch wenn du keinenBock auf Technik-Gedöns hast)
  • Nutze deine Lebenszeit um das zu tun, was du wirklich willst, anstatt dich mit deinen WebsiteTexten zu quälen 
  • Du brauchst keine technischen Kenntnisse (und ja, das ist auch für dich, wenn du nicht zu den Digital Natives gehörst). 
Einladung

Ich lade dich ein zum wahrscheinlich ehrlichsten und motivierendsten Newsletter, den es derzeit im Bereich Marketing, Website und Wording gibt.

Melde dich jetzt an.

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin?

Und du möchtest wissen, wie du deine Kunden präzise und vor allem wirksam ansprichst? -> Du wirst ihn lieben, diesen Newsletter.

Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich dir z.B. über Blogartikel, die von deinen Wunschkunden gefunden werden, WebsiteTexte, die deine Besucher zu Klienten machen, Social Media Posts, die viral gehen und Newsletter, die zu Herzen gehen. 

Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein.  

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Podcast Michelle Obama
Podcast

Michelle Obama

Diese Frage hat sich Barack Obama mit Sicherheit nie gestellt. Bei Michelle Obama zieht sie sich durch das ganze Buch, über das Jana Wieduwilt im Podcast spricht. Hör rein, wenn du dich schon immer gefragt hast, was dich mit Michelle verbindet, solltest du rein hören. Wenn du erletzlich, zweifelnd, stark, emotional, mütterlich bist, ist dieser Podcast für dich.

Weiterlesen »
MarketingTrends 2024
MarketingCoaching

Marketingtrends 2024

Diese 3 Marketingtrends darfst du 2024 nicht verpassen. Du wirst überrascht sein, wie sie dein Businessleben als Frau verändern werden.

Weiterlesen »