Beim Archetyp Liebende, Närrin (oder Clown) und bei Schwester (oder Jederfrau) geht es darum, zu anderen eine Verbindung aufzubauen. Einfluss, Vernetzung und Dazugehören sind wichtige Handlungskriterien. Diese drei Archetypen sehen sich als Teil des Ganzen und ihr Motiv ist es, vor allem zu lieben und geliebt zu werden. 

In diesem Text bringe ich dir eine Menge Beispiele für das Wirken dieser Archetypen.  

Der 2. Quadrant des Archetypen-Modells: Die Archetypen der Verbundenheit Liebende, Närrin und Schwester

ArchetypBeispiel
LiebendeHipp Babynahrung
BVG
NärrinAnke Engelke
Hella von Sinnen
SchwesterCindy aus Marzahn
Dove

Archetyp Liebende für Frauen (im Marketing)

Die gute Mutter beschreibt diesen Archetypen ziemlich genau und gut, finde ich. Umsorgt, von wahrer Liebe geführt, geht es beim Archetyp Liebende genau um diese tiefe, warme Verbundenheit, die eine gute Mutter in sich hat (ich spreche vom Ideal, wie bei Modellen üblich).

„Liebe verbindet alles!“

Es geht um das Erkennen der eigenen Fähigkeiten, die Schönheit und die Vertrautheit. Das Ziel dieses Archetypen ist es, in liebevoller Beziehung zu sich selbst und den Mitmenschen zu stehen. Geduld, Dankbarkeit und Wertschätzung sind wichtige Geschenke, die dieser Archetyp in seinem Unternehmen und seiner Persönlichkeit mitbringt. Ein idealer Archetyp für Unternehmerinnen. Denkst du, dass du die Liebende in deinem Unternehmen sein könntest? Finde es heraus und mach den Archetypen Test KLICK. Mehr dazu und vor allem den Weg, wie du deine Archetypen für dein weibliches Business in dein Marketing packst, kannst du im Archetypen Kurs online lernen. „Unschätzbarer Mehrwert“. Klick hier für mehr Infos. 

Langweilig? Einseitig? Na klar, kann sein. Aber ich denke, die weiblichen Facetten sind riesig groß und es lohnt sich, auch einen Blick auf die anderen Archetypen zu werfen.

Nun, natürlich habe ich dir auch hier einige Beispiele mitgebracht:

Diesmal nicht weiblich, aber er muss hier einfach genannt werden: Jesus.

Weiter sind typische Vertreter der Liebenden: Aschenputtel aus dem Märchen der Brüder Grimm.

Hipp Babynahrung sind zwar Männer, aber die Zielgruppe vermutlich doch zu einem großen Prozentsatz Frauen im Unternehmen.

Oder gute Beispiele für typische Liebenden Brands sind auch Brautmodengeschäfte, wie zum Beispiel unsere langjährigen Kunden Brautmoden Hermann.

Richtig krass auf Liebende gesetzt haben die BVG – in einer anfangs belächelten Kampagne, die richtig gute Wirkung zeigt. Nicht nur wegen dieses beruhigenden Spots der Berliner Verkehrsbetriebe.

Und auch Edeka liebt Lebensmittel, wie du sicherlich weißt.

Beispiel für den Archetyp Liebende - Bilder von Hipp Babynahrung und den Berliner Verkehrsbetrieben.

https://de.openfoodfacts.org/produkt/4062300232266/hipp-bio-combiotik-pre https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Logo_der_BVG_%28Berliner_Verkehrsbetriebe%29.png

 

Die Närrin oder Clown als Archetyp für Frauen-Brands

Das Leben kann verflixt absurd sein. Die moderne Welt ist manchmal und in der letzten Zeit noch ein wenig mehr ein Absurdistan der Gegensätze.

Gut, wenn man da jemanden hat, der das Ganze so richtig frech, fröhlich auf die Schippe nimmt.

Der Narr (mir ist leider nicht bekannt, ob diesen Posten auch Frauen innehatten) am königlichen Hofe, durfte ziemlich viel mehr als normale Höflinge. Er durfte dem König oder Kaiser den Spiegel vorhalten, Dinge aussprechen, die sonst niemand aussprechen durfte und durchaus mal so richtig über die Stränge schlagen.

Klassisch närrische Unternehmenskulturen sind die, mit den Tischkickern auf jeder Etage – wenn natürlich auch der Rest drum herum stimmt.

„Freude auf jeder Ebene :)“

Aber zurück zu den weiblichen Archetypen Marken. Es geht beim Narren um Freude, Cleverness und Leichtigkeit – aber eben auch um Verbundenheit und Harmonie.

Die Närrin bringt Freude und sorgt für eine gute Zeit, aber eben auch das sanfte Transzendieren von Normen und Konventionen.

Wohlfühlen und Spaß haben steht im Vordergrund.

Und wenn es darum geht, „normalo-Marken“ mit Spaß und Freude aufzuladen – wie bei profanen Kartoffelchips, die auf einmal zum Spaßfaktor werden – ist die Närrin der geeignete Archetyp.

Und du hast eine Menge weiblicher Narren – allen vorweg die unvergessliche Evelyn Hamann (Loriot-Partnerin).

Anke Engelke, Pringles oder auch Hella von Sinnen stehen für solche närrischen „Spiegelvorhalterinnen“ als Archetyp Narr.

Beispiel für den Archetyp Närrin - Bilder von Anke Engelke und m&m's (Süßigkeit)

https://en.wikipedia.org/wiki/Anke_Engelke<br
https://de.openfoodfacts.org/produkt/5000159508452/m-ms-m-m-s

Die bodenständige Schwester als weiblicher Archetyp

Ich sag mal so: Das ist die “Normalo” von Nebenan. Die Bewohnerin der Lindenstraße. Die Schwester, die Bodenständigkeit über jeglichen Luxus stellt. Es ist diejenige, die – auch unternehmerisch, robuste, normale Dinge tut und großen Wert darauf legt, als Gleiche unter Gleichen gesehen zu werden. Quasi der Kumpel von um die Ecke.

Auf den ersten Blick in der Positionierung deines Unternehmens wenig attraktiv, nicht wahr? Stimmt. Auf den zweiten Blick hat dieser Archetyp vor allem eines: Realitätsnähe, denn es geht vor allem ums Dazugehören, um das Reinpassen, darum viele Kontakte zu haben und zu pflegen. Empathie, Echtheit und Harmonie bestimmen diese Marke.

„Es ist okay, wie du bist!“

Allerdings – so langweilig es scheint, die Lindenstraße war eine der erfolgreichsten deutschen Serien. Über Jahrzehnte. Bis heute, obwohl 2020 eingestellt, gibt es eine Fanpage im Netz.

Und auch der riesige Trend zu Reality Shows und HomeStories in diversen Mediaformaten deutet darauf hin, dass sich die Welt nach “ganz normalen” Menschen und Unternehmen sehnt.

Cindy aus Marzahn ist für mich die Verkörperung dieses Archetyps der Schwester. Anfassbar, ein bisschen prollig, eben einfach Cindy, weeßte.

Ein Beispiel für den Archetyp Schwester - ein Bild von Cindy aus Mahrzahn.

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Cindyausmarzahn.jpg

An Unternehmen sehe ich hier bei diesem Archetypen Aktion Mensch, aber auch Wendy’s mit dem Claim (Slogan) Real Food, real Food real Carrers, die amerikanische Fastfoodkette, die es unaufgeregt einfach an jeder Ecke dort gibt.

Dove hat vor Jahren, als endlich mal “normale” Frauen – dick und dünn, klein und groß – in deren Werbung gezeigt wurden, genau auf diesen Archetypen gesetzt und setzt sich auch jetzt gegen Bodyshaming ein. Klar, kannste jetzt auch wieder sagen: Alles Werbung. Jep. Aber schau mal rein. Es ist ne gute Initiative und sie zeigt wunderbar, was eine bodenständige Brand im Marketing erreichen und wie viel Erfolg das bringen kann.

ZUM ARCHETYPEN KURS FÜR DEINEN ROTEN FADEN IM MARKETING

FAQ

Um tiefer in das Thema Archetypen einzutauchen, kannst du dich zum Archetypen Online Kurs anmelden. Bequem in kurzen Schritt-für-Schritt-Videos erfährst du wie du weibliche Archetypen für Werbung und Marketing so geschickt einsetzt, dass du so unwiderstehlich klar bist in deiner Außenkommunikation. Melde dich hier an zu dem Archetypen Kurs KLICK HIER.

Lernen im individuellen Tempo im Archetypen Kurs Online zu deiner klaren Kommunikationsstrategie durch die Archetypen.

Wenn du eher der Typ für die live Zusammenarbeit im 1:1 bist, schau gern hier: Entfalte dein Business.

Oder du möchtest, dass Profis auf Augenhöhe dein Logo, Website oder Drucksachen gestalten? Schau hier auf meiner Agentur-Seite und erfahre mehr. 

Test: Welcher Archetyp ist dein Business?

Hier ist dein Test für dein weibliches Business. Welchen Archetypen verkörperst du mit deinem Business in den Köpfen deiner Kunden. ?
Mach den Archetypen-Test und du bekommst von mir persönlich eine Auswertung mit pragmatischen Tipps.
Klick unten.

Finde heraus wie deine Botschaften bei deinen Kunden wirklich ankommen?

Wieduwilt Kommunikation
Südbahnstr. 37
32584 Löhne
Telefon: 05731 4960405

Wieduwilt Kommunikation
Südbahnstr. 37
32584 Löhne
Telefon: 05731 4960405