Welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deinem Unternehmen in die Sichtbarkeit kommen willst.

Inhalt

Du bist erfahrener Experte und hast profundes Wissen und du bist müde von all den schreienden Marketing-Gurus, die dir das sichere Patentrezept für dein Expertenbusiness verkaufen? Es fühlt sich nicht richtig an, diesen Rezepten blind zu folgen. 

Dennoch weißt du: Sichtbarkeit ist wichtig und richtig. 

Dass es auf deine eigene Weise geht, betone ich immer wieder – auch bei mir war das ein langer, tränenreicher Weg über meine zahlreichen Versuchen in meine Sichtbarkeit zu kommen, meine Nische, mein wirkliches Seelenbusiness zu finden. Dabei lag es die ganze Zeit vor mir: Wie DU willst!! 

Hier findest du, aufgeteilt auf 3 Teile praktische Tipps, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest, auf deinem Marketingweg.

Es sind diese drei Dinge, die ich für essenziell halte, um wirklich echten Erfolg, der so ist, wie DU willst, zu generieren:

  • Kein Selbstbewusstsein
  • Keine Positionierung
  • Kein Dranbleiben

1. Kein Selbstbewusstsein

Du musst erst noch … 

  • jemanden fragen, ob es so richtig ist
  • alles zu 100 % ausarbeiten
  • Marketing studieren
  • noch 5 Zertifikate machen
  • ein Logo bauen
  • eine Website haben

Vorher kannst du nicht starten.

DOCH!

P.S. Ich habe das auch gedacht. Viele Jahre. 

Ähnliche Artikel

Ich gehe davon aus, dass du Experte auf deinem Gebiet bist – oder fest entschlossen bist, einer zu werden und das dafür nötige zu tun.

Stell dir folgende Fragen.

Hast du schonmal dein eigenes Geld verdient?

Ja? OK, dann bist du also in der Lage, deine Leistung zu verkaufen.

Grandios.

Mach dir bewusst, dass du in deiner Persönlichkeit einzigartig auf der Welt bist und dass du ein großartiges Geschenk dabei hast für die Welt.

Nimm dir zwei Fragen mit

  1. Gab es in deinem Leben schon mal eine Situation, in der du niemanden fragen konntest, aber schnell reagieren musstest? Hast du sie gemeistert? Ja? Warum solltest du dann dein Business nicht meistern können.
  2. Erinnere dich mal. Was hast du vor 5-10 Jahren gemacht? Hast du in der Zwischenzeit was gemacht? Dein Geld verdient? OK.

Und zeig dich!

Mein Erweckungserlebnis, das ich in mein Tagebuch geschrieben habe, da war ich schon  40…

„Ich stand auf der Bühne ganz vorne. Es war eine Sponsoring-Veranstaltung und wir hatten von meinem Unternehmen Wieduwilt Kommunikation auch was gegeben.

Nun rief der Bürgermeister nach allerlei Dankesreden an die rund 40 Sponsoren auf zum Gruppenfoto. Gehorsam trotteten alle zur Bühne, kletterten die Stufen herauf – und jetzt passierte irgendwas bei mir.

Wie immer wollte ich mich nach hinten stellen: “Wer bin ich denn, mich hier so in den Vordergrund zu spielen?” – Und auf einmal ging ein Ruck durch meinen Körper: “Wenn dich keiner sieht, wird dir keiner Danke sagen.” Ich stellte mich in die erste Reihe.

Mein Herz schlug bis zum Hals. Fast wäre ich wieder nach hinten in die Unsichtbarkeit verschwunden. Doch meine Füße bewegten sich nicht. Klack: Foto. Erledigt.

Es hatte sich keiner gewundert, der Himmel war nicht über mir zusammengebrochen. Am nächsten Tag war das Bild in der Zeitung. Es war ein ungewohntes Gefühl. So als wenn du zum ersten Mal auf Skiern stehst oder auf Schlittschuhen. Das ist so ein bisschen wackelig. Und doch, du machst weiter, während um dich herum die anderen schon Pirouetten drehen.“

Das heißt, du folgst deinem eigenen Weg. Deinem eigenen Rhythmus. Deiner Lebensaufgabe. Such dir Begleiter, die dir deine Einzigartigkeit lassen. Woran du das erkennst? Sie fragen dich. Wo du hinwillst, wo du stehst …

Genau dabei helfe ich meinen Klienten: Auf ihre Weise in ihrem Tempo in die Sichtbarkeit zu kommen. In unserem Newsletter findest du regelmäßig viele ganz lässige Tipps für deine Sichtbarkeit.

2. Keine Positionierung

Wir leben in einem ständigen Informationsrauschen. Zigtausende Botschaften jeden Tag. Also, wie soll dich jemand finden, wenn du im Kornfeld mit den anderen Halmen wogst? 

"Wenn niemand weiß, was du verkaufst, wird niemand bei dir kaufen!"

Positionierung heißt JA zu EINER Sache und NEIN zu anderen Sachen.

Aber du bist so hochbegabt und hast so viele Talente und Interesse?

Positionierung heißt doch nicht “lebenslänglich”… sondern es heißt JETZT in dieser Phase deines Unternehmensaufbaus. Wenn du Fans und Follower hast, genügend Kunden, die zu dir passen, dann kannst du verkaufen, was du willst.

Wie findest du deine Positionierung?

Das ist ein längerer Prozess.

Ganz ehrlich: Ich hab mir meine erste Positionierung damals ausgesucht, weil ich aus allen meinen Interessen einfach keinen grünen Zweig gefunden habe. 

Heute zeige ich meinen Klienten ein Modell, das so einfach, wie logisch ist: DUESSIE

 

DU

Was kannst du besser als irgendjemand sonst auf der Welt?

Wofür bewundern dich deine Freunde, Kollegen und Familie?

Jetzt macht dir jemand ein Kompliment – und dann kommt der Moment in dem Du denkst: “So ein Charmeur.” Genau dann hab acht, denn du bist nah dran. Das ist der erste Schritt zu deiner Superpower.

ES – Das Produkt

Wie kannst du diese besonderen Talente in ein unwiderstehliches Produkt packen?

SIE – Die Kunden

Wofür gibt es einen Markt? Was wollen deine Kunden wirklich. Deine Kunden wollen KEINE Technik, sie wollen eine Lösung.

Hier findest du eine Auswahl von Artikeln, die dich hierbei unterstützen, deine Positionierung zu bearbeiten.

Ähnliche Artikel

Warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Auf jeden Fall brauchst du eine eigene Homepage. Gerade wenn du “nicht sichtbare” Dienstleistungen wie Coaching und Beratung anbietest. Doch bevor du jetzt zum nächstbesten Webdesigner losstürmst oder selbst deine Website baust, warte mal kurz. In diesem Artikel beschreibe ich dir, warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Jetzt lesen

Und ja, du sagst JETZT “nein” zu einigen deiner Talente.

Die Vorteile dieser vorübergehenden Einschränkung sind aber gigantisch …

  • du machst gezieltes Marketing
  • du wirfst kein Geld zum Fenster mehr hinaus
  • du kennst deine Zielgruppe und sprichst die Sprache deiner Zielgruppe
  • du kannst höhere Preise aufrufen
  • deine Kunden kommen zu dir
  • du hast einen Expertenstatus
  • eine treue Community
  • dein USP (Alleinstellungsmerkmal) ist die Basis für dein gesamtes Marketing – hoch effektiv

Dabei kannst du deinem eigenen Weg folgen – du brauchst keine “top-secret” Patentrezepte mehr. Du gehst mit dem Flow. Mit deinem Flow. 

Such dir Menschen, die dir deine Einzigartigkeit lassen. Und dich als Menschen wirklich sehen.
Woran du das erkennst? Sie fragen dich. Wo du hinwillst, wo du stehst…was du fühlst. 

Genau dabei helfe ich meinen Klienten: Auf ihre Weise in ihrem Tempo in die Sichtbarkeit zu kommen:

3. Dranbleiben

Du versuchst heute dies morgen das. Hat nicht funktioniert – was Neues muss her. 

Wieder Aufbau. Wieder Hoffnung. Wieder kein Erfolg.

Du wirst traurig, dein Selbstbewusstsein leidet, was soll passieren?

Wie willst du für eine Sache als Expertin gefunden werden, wenn du jede Minute in deinem Marketing die Richtung wechselst?

Genau so ist das!

Abnehmen geht nicht, wenn du mal einen Tag nichts isst.
Muskelaufbau geht nicht bei einem einzigen Workout.
Marketing funktioniert nicht bei einem einzigen Versuch, einen griffigen Post zu machen.

Daher, mach etwas, für das du eine Leidenschaft hast. Mach es mit Klienten, die du magst und die zu dir passen.

Such dir einen Vertriebsweg, der zu dir passt und dir Energie gibt.

Bleib dran.

Hier ein passender Auszug meines Marketing-Buches „Echt Jetzt?! – Wie DU-Marketing die Ergebnisse bringt, die dein Unternehmen WIRKLICH verdient.“, welcher sich auch mit diesem Thema auseinandersetzt und dir gleich fünf Lektionen dazu liefert:

Das Marketing Buch von Jana !

In dem unterhaltsamen MarketingRatgeber erfährst du, wie DU Marketing nicht nur dein Leben sondern vor allem das deiner Kunden nachhaltig verändert. 

Fünf Dinge, die wir von Ameisen lernen können, um Marketing zu machen

In Estland, da habe ich beim Pilgern einen riesigen Ameisenhaufen gefunden. Gefunden ist gut. Er ist ja nicht zu übersehen. In diesem Zusammenhang fiel mir auf, dass Ameisen absolut faszinierend sind, weil sie das offensichtliche Chaos so gut beherrschen.

Was das mit Marketing zu tun hat? Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten jede Menge.

Ameisen sind klein. Winzig. Und doch können sie einen Ameisenhaufen errichten, der tausende Male so hoch ist wie eine Ameise. Was lernen wir daraus

Lektion 1: Ameisen verfolgen die Strategie der eng verzahnten Zusammenarbeit.

Was eine Einzelne niemals schaffen könnte, erledigen sie im Verbund. Das kannst du auch nutzen, um mehr oder die richtigen Kunden für dein Business zu gewinnen:

Geh gezielt strategische Partnerschaften ein.

Nimm mal ein Beispiel: Du verkaufst zum Beispiel Häuser. Ergibt es vielleicht Sinn, eng mit einem Scheidungsanwalt zu kooperieren? Denn viele Häuser werden verkauft, wenn Ehen geschieden werden.

Lektion 2: Ameisen sind scheinbar völlig planlos.

Stich mal in einen Ameisenhaufen. Oder noch besser: Setz dich rein. Was passiert? Die Tierchen laufen zu Höchstform auf; sie verteidigen ihr Heim wie besessen. Was bedeutet das? Sie sind genau auf den Punkt da.

Für dein Marketing kannst du das Prinzip nutzen. Du kannst ja nach außen den Anschein erwecken, dass du im Laissez-faire-Modus bist. Nach innen sei dir immer klar darüber, was du wann willst und welche Schritte du gehen wirst, wenn dein Kunde anruft. Und dann geh diese Schritte, denn er wird anrufen.

Es ist der Kunde, bei dem alles leicht geht. Alles flutscht und geschmeidig von der Beauftragung bis zum Rechnungsausgleich einfach läuft. Der anspruchsvolle Aufgaben hat, die dich ordentlich herausfordern, dir aber gleichzeitig so vertraut, dass er dich machen lässt.

Na dann lehren uns die Ameisen gleich Lektion 3:

Was ist das liebste, beste und schönste Futter für die Ameisen? Sie werden es finden. Im Team. So wie sie zielsicher Nahrungsquellen erschließen, solltest du genau wissen, wer dein Kunde ist. Mach dir ein klares Zielbild und am besten einen „Dummy“ für deinen Wunschkunden.

Ein Dummy, das weißt du, wird bei Crash-Tests verwendet. Nein, um Himmels willen, du sollst deinen Kunden nicht kaputtmachen. Aber so einen Stellvertreter für deine Kunden kannst du dir auch schaffen. Unser Gehirn kann abstrakte Werte, wie „mittleres Alter, gut situiert, weiblich“ viel weniger gut erfassen als: Erika, 54, aus Düsseldorf, Geschäftsführerin im IT-Sektor, Unternehmen in 2. Generation, Hauptsitz an der Kö. Ich meine, mach dir klar, wer deine Kunden sind, bevor du in den DU-Modus gehst.

Wenn Ameisen eine neue Gegend erschließen, Baumaterial für den Haufen zusammen klauben und/oder Nahrung suchen, nehmen sie den Weg des geringsten Widerstandes. Eine Ameise folgt der anderen, bis ein richtig ausgetretener Pfad vorhanden ist. Wozu das Rad neu erfinden, wenn es schon da ist?

Lektion 4: Wenn es bewährte Wege gibt, die andere schon vor dir gegangen sind, nutze deren Wissen.

Du musst doch nicht erst eine Expedition machen, wenn du auf jahrelange Erfahrung von anderen zurückgreifen kannst. Soll auch heißen: Mach es dir einfach.

Mach nicht alles selber.

Folge auch mal dem Rat anderer. Auch im Marketing. Du sollst natürlich nicht 1:1 abkupfern, aber du könntest dir Strategien anderer erfolgreicher Leute ansehen und die Elemente daraus adaptieren. Du könntest auch mal in anderen Branchen schauen, wie die das machen. Kannst du als Coach Strategien des Einzelhandels übernehmen? Oder kannst du als Hotelier mal beim Rechtsanwalt schauen, wie er seine Mandanten anspricht? Das Wertvollste bei den Ameisen ist die Königin. Das Herz der Ameisenkolonie. Sie ist überlebenswichtig für den Schwarm. Daher.

Lektion 5: Was ist dein wertvollster Besitz?

Im Businesskontext. Was ist das Herz deines Business? Weißt du das? Was ist das, was unendlich wertvoll ist? Du in deiner Einzigartigkeit! Das stimmt auf jeden Fall. Und was ist noch wertvoller für dein Business? Genau: deine Kunden. Das gilt es, zu bewahren und zu schützen, vor allem aber zu kommunizieren.

Apropos: Du kennst doch deinen Lieblingskunden?

Mach dir einen sogenannten „Avatar“, einen Kunden-Dummy … also den idealen Idealkunden!

Wie das geht? Schau gerne hier unten im Kasten.

Hol dir deine Vorlage für deinen Kundenavatar (Lieblingskunden)

Für 0 Euro erhältst du einen Vordruck, um deinen Lieblingskunden noch genauer zu beschreiben. Parallel schreibst du dich für unseren Newsletter ein, der ca. 3 x im Monat erscheint. Erhalte aktuelle und wertvolle Marketing-Impulse und unterhaltsame Einblicke.

Zusammenfassung 

Welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deinem Unternehmen in die Sichtbarkeit kommen willst.

  1. Kein Selbstbewusstsein
  2. Keine Positionierung
  3. Kein Dranbleiben

Bei allen drei Schritten begleite ich meine Klienten. Gehen darfst du selbst, ich bin an deiner Seite, wenn du auf deine Weise in deinem Tempo in die Sichtbarkeit kommst.

Entspannt mit auf Janas Reisen kommen, die Neuigkeiten des Marketings für weibliche Coaches, Dienstleisterinnen lesen und dabei Storytelling im Postkasten haben? Ungefähr 4-6 x pro Monat erscheint unser Newsletter genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin. 

Jana Wieduwilt

Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin.
Ich glaube, dass ich eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH Raum bin, die auch auf 20 Jahre eigene Werbe-Agentur zurückblicken darf.
Augenhöhe, Authentizität und Freiheit sind meine wichtigsten Werte. Ich bin seit 2002 selbstständig und habe all das wirklich ausprobiert und getestet, was ich dir hier an Tipps gebe. 

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Website Relaunch geplant? Was gehört auf deine Webseite als Dienstleisterin, Coach?
Damit deine Webseite endlich das tut, was sie wirklich soll: Verkaufen.

Hol dir das E-Book und lerne alles, was du über Webseiten, die wirklich verkaufen (und mega cool aussehen) wissen musst, so dass du mit einem klaren Fahrplan in dein Homepage-Bau-Projekt oder deinen Relaunch starten kannst.

Ich lade dich ein, zum BusinessClub (klein aber fein) für starke, erfahrene Business-Frauen wie dich.

Comadre ® ist ein Ort, an dem wir miteinander in weiblicher Solidarität in einem geschützten, offenen Raum unser Business voran bringen. Es geht um Genuss, Führung. Kunden, Umsatz. Und darum, ganz wir selbst zu sein. Hol dir mehr Infos und klick das Bild.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Willst du wirklich, wirklich kundengerecht kommunizieren? Hast du ein Coaching- oder Consultingbusiness? Dann ist dieser Kurs für dich, denn du lernst, wie du deinen Archetypen genau so einsetzt, dass deine Kunden das tun, was sie sollen: dir die Tür einrennen und deine Produkte kaufen:) Klick aufs Bild.

Je klarer deine Kunden identifizieren können, wofür du stehst und womit du ihnen helfen kannst – werden sie eher geneigt sein, bei dir zu buchen. Mach den Test, wie es um deine Positionierung steht. Klick aufs Bild.

Geschichten verkaufen. Im Kurs lernst du, wie du deine Geschichten verkaufsfördernd und logisch aufbaust. Klick zum Kurs.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel