Was ist Positionierung? Wozu du eine gelungene Positionierung brauchst, wenn du Coachin, Trainerin oder Consultant bist

Was ist Positionierung? Wozu du eine gelungene Positionierung brauchst, wenn du Coachin, Trainerin oder Consultant bist

Inhalt

Alle reden von Positionierung, wenn es um dein wildes weibliches Business geht.

Wenn du höflich bist, nickst du verständnisvoll – und denkst dir? Keine Ahnung, was das ist, aber ich werde es mal googlen. Hast du ja jetzt gemacht. Es geht um deine Nische im Business und um den Aaah-Effekt.

Wenn du als Coachin dein weibliches Herzensbusiness gefunden hast und jetzt du damit rausgehst, fällt dir vielleicht auf, wie VIELE andere das offenbar gleiche anbieten wie du. Wahlweise frustet dich das oder spornt dich an.

Hast du das Gefühl, dass deine Wettbewerber wie Pilze aus dem Boden sprießen?

Wie sollen dich also in dieser überfüllten Welt deine Kund*innen finden?

Wie also sollen dich die Wunsch-Kunden finden und (dann noch online) dir Umsatz, Einnahmen und gutes Wachstum bescheren?

Die Antwort heißt: Smarte Business Positionierung.

Ja, ich weiß, jeder redet davon. Und du fragst dich, was ist das eigentlich, diese Business Positionierung? Gerade, wenn du als Frau dabei bist, dich im Consulting und Coaching Business am Markt neu aufzustellen, mit einem neuen Angebot raus zu gehen, bist du hier richtig, denn ich erkläre

  1. Was Positionierung eigentlich ist
  2. Warum du dich gerade im wilden weiblichen Business ernsthaft mehrfach deiner Positionierung widmen solltest
  3. Wie du deine smarte Positionierung nutzen kannst, damit dein Unternehmen bei den Top-Playern in deinem Markt mitspielt

Was ist Positionierung in Bezug auf Kundengewinnung eigentlich?

Es ist der Ahhhhh Effekt. Wenn du sagst oder zeigst, was du machst und augenblicklich fällt beim anderen der Groschen, warum er bei dir und nicht bei deinem Wettbewerb kaufen sollte.

Die Frage ist also: Was macht dein wildes weibliches Unternehmen bzw. Angebot anders als das der anderen Unternehmerinnen?

Hast du Lust zu den Top-Playern in deinem Markt zu gehören? Magst du es, wenn Kund*innen dich ansprechen ob du mit ihnen arbeiten möchtest?
Oder du checkst deinen Status Quo. Ich habe für dich ein Positionierungs-Test entwickelt, in dem du erfährst, wie es um deine unternehmerische Positionierung bestellt ist. Nutze den Test um zu justieren. HIER (KLICK) GEHTS ZUM TEST.

Dann lies weiter.

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Im Grunde genommen geht es immer um drei Komponenten. Wer bietet was für wen an.

Merk dir Duessie.

Das ist Positionierung auf den Punkt. 

  • DU – Deine Persönlichkeit beeinflusst deine Positionierung

Wer bist du? Wer bist du nicht? Unternehmerisch ausgedrückt. Wofür stehst du? Was machst du? Was machst du nicht? Dein Wesenskern, dein Inneres, deine – wenn du so willst einzigartige DNA ist es, die dieses DU definiert. Was kannst du besonders, besser als alle anderen? Oder, wie ich es formuliere, was ist deine Superpower? Das ist das DU. 

Je klarer du das sagen kannst, weil es dir bewusst ist, wer du bist, um so besser für deine Positionierung.

  • ES – Wie wichtig ist das Produkt bei deiner Positionierung

Was ist das Produkt? Deine Leistung? Was verkaufst du? Was verkaufst du wirklich? Also wirklich wirklich wirklich. Nimm mal an, du verkaufst Bleistifte. Dein Kunde kauft Bleistifte. Wozu? Ist es der Steppke, der seine ersten Zahlen damit aufs Papier kritzelt? Oder ist es der kunstsinnige Senior, der im Alter endlich seinen Traum vom vollen Skizzenbuch voll macht und für den der Bleistift das Mittel ist, all die Liebe in seinem Herzen auszudrücken??

Oder du bist Coachin. Bist du die Coachin die ihre Kunden zum Ende ihrer Komfortzone bringt, damit sie über sich selbst hinauswachsen? Oder bist du die Coachin, die die Ehe rettet, weil dein Coachee lernt, sich adäquat über seine Gefühle zu äußern? Und sich überhaupt mal klar zu machen, was Liebe für ihn/sie bedeutet.

  • SIE – Deine Kunden – als dritte Säule deiner Positionierung

Für wen ist das, was du tust? Wer sind deine Kunden? Was denkst du, wer deine Kunden sind – und wer sind deine Kunden wirklich? Welche Kunden fragen an? Wer kommt aufgrund von Empfehlungen zu dir. Welches drängende Problem löst du für deine Kunden, das sie ohne dich nicht gelöst bekommen? Wo genau sind deine Kunden? Sind sie bei dir im Dorf – oder global verstreut? Welche gemeinsame Eigenschaft haben sie und was wollen sie wirklich mehr als alles andere?

Also DUESSIE = Positionierung.

Wäre doch gut, deine Lieblingskunden wirklich gut zu kennen, oder?

Je besser du deine Wunschkunden kennst (und beschreiben kannst), desto eher kannst du sie gezielt auf Social Media oder auch im echten Leben ansprechen.

Nutze unsere Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um zum KundenKenner zu werden. 

Was ist Positionierung – offizielle Definition nach Ogilvy und Wieduwilt

Meine Definition hier aus der Wieduwilt Erfahrung ist: Es gibt so viele in deiner Branche. Das ist gut so. Denn DICH gibt es nur einmal. Wie du dich im Vergleich zum Markt aufstellst, das ist deine Positionierung.

Oder, um mit David Ogilvy, dem Werbetexter Guru ever zu sprechen: „Was das Produkt leistet – und für wen.” Ich würde gern noch ergänzen: Und wie du mit deiner Persönlichkeit punktest. 

In der Marketing- und Geschäftsstrategie bezieht sich die Marktposition auf die Wahrnehmung einer Marke oder eines Produkts durch den Verbraucher in Bezug auf konkurrierende Marken oder Produkte. 

Wozu solltest du dich als weiblicher CEO deiner Positionierung widmen, gerade, wenn du neu in deiner Branche bist, neu im Business oder in neues Produkt hast?

  • Positionierung schafft eine ganz klare Wiedererkennbarkeit 

Ich frag mal anders. Hast du schon mal Rommee oder Skat gespielt? Alle Rückseiten gleich. Aber wenn du die umdrehst: Dann kann eine Pik 7 drunter liegen oder ein Ass!! Nun, die Karten sind positioniert. Im großen Feld der Spielkarten ist das Herz Ass eindeutig positioniert. Die Pik sieben auch!

Es gibt einfach keine Verwechslungsgefahr, obwohl die Karten von hinten alle gleich aussehen. Sie haben sich also in Position gebracht. In die Pool-Position. 

  • Positionierung ist Klarheit. 

Es ist glasklar was du machst. Und wie. Dir und allen anderen.

Wenn du in einem Satz erzählen kannst, was du machst, so dass es dein siebenjähriger Neffe versteht, dann ist das Klarheit. Wenn dein Gegenüber weiß: Das brauche ich – oder nicht. Das ist Klarheit.

  • Positionierung schafft Glaubwürdigkeit

Glaubwürdig bist du, wenn das Bild, was andere von dir sehen, weitgehend mit deinem inneren Bild von dir übereinstimmt. Sonst ist irgendwas nicht echt. Im Journalismus nennt man das Bild-Text-Schere. Es stimmt was nicht. Gutes Beispiel vielleicht: Ich bin BusinessPilgerin und sende dir ein Bild von mir in Absatzschuhen in voller Ball-Kleid- Ausstattung, um mich zum gemeinsamen Laufen zu verabreden. Funktioniert nicht. Ich bin im Abendkleid nicht authentisch. Das bin nicht ich. Weil ich mich verkleide! 

Ich bin die mit Rucksack und Turnschuhen. Ich bin die, die losläuft. 

  • Mit einer passenden Positionierung bist du unterscheidbar

Positionierung bedeutet, dass du eine Marktposition genau ausgearbeitet und definiert hast. Wenn du das hast, musst du nicht verkaufen, dann kommen die Kunden zu dir, weil sie wissen, was sie bekommen. Und was nicht.

  • Du hast nie wieder eine Preisdiskussion, wenn du positioniert bist

Und das ist mein Geheimnis, passend zur Geldzahl 5.. wenn du gut positioniert bist, kannst du ganz andere Preise für deine Leistung aufrufen? Warum? Weil du praktisch keine Konkurrenz hast. Du bist einzigartig, es gibt also keine Vergleich- und Austauschbarkeit und damit auch keinen Preiskampf. Denn Unvergleichliches kann nicht miteinander um Preise konkurrieren

  • Du findest genau die Kunden, die du finden willst.

Hast du hingegen die richtige Positionierung, dann kannst du die Unterschiede in deinen Produkten oder Dienstleistungen eindeutig erklären. Ultimativ ein klarer Wettbewerbsvorteil 

  • Punktgenaues Marketing 

Du schonst deine Ressourcen, weil du dein Marketing genau und präzise machen kannst. Also weg von Gießkanne (Ich mach mal als Solopreneur neben Blog und Podcast noch Linkedin, Facebook, Instagram und Tiktok. Ach und Pinterest habe ich vergessen. Lass das sein. Schone Kräfte und Ressourcen und positioniere dich smart.

Willst du wissen, wie du positioniert bist? HIER (KLICK) GEHTS ZUM TEST.

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Wie kannst du deine smarte Positionierung nutzen, damit dein Unternehmen bei den Top-Playern in deinem Markt mitspielt?

Googelst du? Nimmst du ein Tempo? Nutzt du wahlweise Pril (Westdeutschland) oder Fit (Ostdeutschland) um dein Geschirr zu spülen?

Diese Produkte – und noch viele weitere sind so positioniert, dass sie unter tausenden erkennbar sind – und sogar Synonyme für das Produkt etabliert haben.

Also wenn du mit deine Nische so findest und ausfüllst, dass du darin zwangsläufig der erste, einprägsamste oder nachhaltigste bist.  

Bist du eben in deiner DUESSIE-Form – dann machst du es deinen Kunden einfach. Sie brauchen nicht unter hunderten Angeboten zu vergleichen, denn du bist die einzige Option. Wie mein MarketingCoach Jay Abraham, ja, der Erfinder des USP und die Marketing Legende zu sagen pflegt. Der noble Vorteil gegenüber allen anderen auf dem Markt – das ist deine Positionierung. Und das ist auch das was dein Unternehmen zu den Top-Playern im Markt macht. Der Ahh-Effekt.

Wäre doch gut, deine Lieblingskunden wirklich gut zu kennen, oder?

Je besser du deine Wunschkunden kennst (und beschreiben kannst), desto eher kannst du sie gezielt auf Social Media oder auch im echten Leben ansprechen.

Nutze unsere Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um zum KundenKenner zu werden. 

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Was möchtest du wissen?

Positionierung ist dein Platz im Gefüge des Marktes, das ist das, wo du deinen einzigartigen Platz im findest – der ist sowieso für dich reserviert, mit all deinen Stärken. Da musst du nix abschneiden und weglassen.

„Was du über Business Positionierung wirklich wissen musst“

Ich habe meine Positionierung in die Wiege gelegt bekommen, aber das war mir so lange nicht bewusst. Wie ich das auf einen Nenner bringe, was ich mache. Denn ich bin Denkpartnerin für die Umwandlung deiner Superpower in Business wie DU willst. Seit fast 20 Jahren begleite ich Menschen dabei, ihre Superpower als Berater oder Dienstleister in ein Geschäftsmodell zu verwandeln, das dich sein lässt, wie du bist. Meine Superpower ist es, den Kern einer Person und ihrer Arbeit erfassen und auf den Weg zu bringen und das habe ich inzwischen bei mehr als 300 Kundenprojekten gemacht, durch die wiederum Millionen Menschen erreicht wurden und werden. Echtjetzt. LIES HIER KLICK! mehr über mich und meine Werte.

Brauchst du nicht. Positionierung heißt nichts weiter als Klarheit. Klar kannst du auch mit vielen Talenten sein. Oder glaubst du wirklich, ich habe nur ein Interesse? Und glaubst du wirklich, du könntest wirklich erfolgreich sein, wenn du deine Persönlichkeit verleugnest oder nur zu einem Teil in dein Business integrierst?

Schau doch gern mal in den Beitrag “Positionierung finden als Coach wenn du viele Interessen hast.”

Da gebe ich dir jede Menge Schritte an die Hand, wie du deinen Weg als vielseitiger Coach findest – und mit deiner Positionierung wirklich gefunden wirst in den Weiten der BusinessWelt.

Mach den kostenfreien Test. Ich habe ihn extra für dich entwickelt. Du bekommst eine Analyse und wertvolle Hinweise, wo du gerade in deiner unternehmerischen Positionierung stehst. HIER GEHTS ZUM TEST. 

Ähnliche Artikel

Warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Inhalt

Vielleicht denkst du auch, dass eine Website absolut notwendig ist für dein Business und deine Sichtbarkeit – und da bin ich zu 100 % bei dir. Auf jeden Fall brauchst du eine eigene Homepage. Gerade wenn du “nicht sichtbare” Dienstleistungen wie Coaching und Beratung anbietest, ist die Webseite dein virtuelles Ladengeschäft. Und das sollte es geben. Auf jeden Fall.

Doch bevor du jetzt zum nächstbesten Webdesigner losstürmst oder selbst deine Website baust.. warte mal kurz.

In diesem Artikel beschreibe ich dir, warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist. 

Was ist denn der Sinn einer Homepage?

Mit dem Internet verhält es sich wie mit dem ganz normalen Leben. Du hast was anzubieten und möchtest, dass Menschen dich finden. Dass sie sehen, was du drauf hast, wer du bist und was du ihnen Gutes tun kannst.

Soweit so gut. Erinner dich mal an dein Einkaufsverhalten online? Wie gehst du vor, wenn du, sagen wir, einen Jogginganzug kaufen möchtest. Lass uns das erst mal offline durchspielen. Du gehst also durch die Stadt mit dem Vorsatz, dir einen Jogginganzug zu besorgen. Je nach Typ und Einkaufslust gehst du zielstrebig in alle Sportgeschäfte der Stadt, weil vermutlich dort das Sortiment an Jogginganzügen am breitesten sein wird.

Wenn du der “Bummler-Typ” bist, wirst du die Stadt durchstreifen, am ein oder anderen Schaufenster stehen bleiben und genüsslich die bereitgestellten Kleiderständer der Bekleidungsgeschäfte durchblättern. Vielleicht kaufst du stattdessen die unwiderstehliche Bluse, die deinen Körper so was von umschmeichelt. Und wenn du Zuhause bist, fällt dir auf, dass du eigentlich einen Jogginganzug wolltest. Hmm. 

Geh mal ein Stück tiefer: Wie bist du vorgegangen?

Du hast dir in Fall a) einen Plan gemacht und bist in spezifische Fachgeschäfte gegangen. Effizient. Warum bist du in Sportgeschäfte gegangen? Weil Jogging eine Art Sport ist. Die Vermutung liegt also nahe, dass dort die meiste Auswahl ist.

Im Fall b) hast du dich treiben lassen, was ganz anderes gekauft als das, was du eigentlich wolltest. 

Frust ist die Folge, zumindest, was deinen ursprünglichen Plan betrifft.

Und jetzt spiel das Ganze mal online durch. Du gehst zu Onkel Google. Tippst Jogginganzug ins Suchfeld ein und dir werden 1369 Angebot für Jogginganzüge ausgespuckt, die du bequem online ansehen, bestellen und morgen oder übermorgen vom Postboten direkt nach Hause bekommst. Wie wählst du aus. Die ersten Anzeigen oben klickst du. Du überfliegst die Beschreibung. Wenn da z.B. steht: Kuschelweich, Bio-Qualität und pflegeleicht, speziell für die vielbeschäftigte Frau anstelle von: Jogginganzüge für alle. Unisex. Billig. 

Und jetzt klickst du auf einen Link – und dann findest du einen Online Shop, der hauptsächlich Badelatschen hat – und nur einen Jogginganzug. Kaufst du?

Oder du kommst auf eine Website, die hunderte Jogginganzüge hat, im Blog die verschiedenen Qualitäten genau beschreibt und du einfach siehst, dass das Menschen sind, die das Thema Jogginganzug in allen Facetten verinnerlicht haben. 

So jetzt kannst du einen Jogginganzug online bestellen und wenn er dir nicht gefällt, einfach zurück senden. Eine Coaching oder ConsultingLeistung kannst du nicht einfach zurück geben. Du willst dem Coach vertrauen. Und du willst einfach wissen, wenn du auf seine Seite gehst:

Kann ich da kaufen? Vertraue ich dem Anbieter? Fühle ich mich wohl? Komme ich da am schnellsten und bequemsten zu dem, was ich will? Lies hier weiter, warum genau das nur durch eine durchdachte Positionierung entsteht.

Warum Positionierung das A und O ist, wenn du deine Website baust

Das Internet ist voller Anbieter. Coaches gibt es zahlreiche. Ebenso Berater und Experten. Die haben alle ihre Daseinsberechtigung, denn jeder Coach arbeitet anders. Wie findest du das allerdings raus, wenn du im Internet unterwegs bist???

Du kannst – nicht mal wenn du unendlich viel Zeit hättest, unmöglich alle Coach Seiten (allein im deutschsprachigen Raum) durchgehen, dir all das Geschriebene durchlesen, all die Blogartikel und so weiter. Macht keiner. Und ich wette, wenn du einen Coach suchst, dass du never ever Coach in das Suchfenster eingibst. Weil: Zu unspezifisch.

Niemand lässt sich coachen, weil er Bock auf Coaching hat. Das wage ich mal zu behaupten, auch wenn ich mir natürlich nich sicher bin, ob das bei dir auch so ist, wie bei mir. Möglicherweise gehst du ins Internet um Hilfe bei einem speziellen Problem zu finden. Nicht um einen Coach zu suchen.

Vielleicht gibst du ein: “Eheprobleme was tun?” Und dann kommen Ergebnisse, vielleicht ein feiner Blogartikel, in dem du erste Hinweise drauf bekommst, was du tun kannst. Vielleicht liest du von “Beziehungscoach für Paare nach der Silberhochzeit”.. Und du denkst. “Krass, das ist ja genau für mich.” Und so wirst du vielleicht genau das googlen? Du findest dann einen Beziehungscoach, der genau auf deine Ehe-Situation spezialisiert ist.

Auf der Website, wenn sie denn gut gemacht ist, geht es genau um dich. Und nicht um den Coach. Klar, am Rande interessiert dich vielleicht, dass der Coach gerne schwimmen geht und vegetarisch kocht. Aber so richtig interessiert dich nur eins: Kann mir der Mensch da helfen, meine Ehe wieder in den Griff zu kriegen??? 

Hier kurz und knackig, warum Positionierung auf deiner Website das A und O ist:

  • Du unterscheidest dich ganz klar von den allgemeineren Websites, die allenfalls per Zufall gefunden werden
  • Du qualifizierst deine Seite für ein gutes Google Ranking
  • Du machst potenziellen Interessenten klar, welches Problem du lösen kannst (und welche nicht)
  • Deine Interessenten wissen schon auf Anhieb nach dem ersten Blick: JA, das ist relevanz für mich. 
  • Die Kauf- oder Kontaktbereitschaft steigt signifikant mit einem klaren Profil auf deiner Websiet
  • Du verschwendest nicht deine und die Zeit deiner Interessenten durch ein Hin und Her obwohl bestimmte Probleme vielleicht gar nicht dein Thema sind.
  • Du vermittelst deine Expertise ganz ohne aktive Akquise. Im Schlaf finden dich Interessenten.
  • Deine Website ist so klar wie ein Fachgeschäft. Klares Leistungsversprechen. Klare Orientierung für die User.

Wie findest du deine Positionierung?

Positionierung – oder manche nennen es auch, “Nische” findest du indem du dir klar machst, 

  • wer du bist
  • welche deiner Gaben wirklich einen Unterschied machen
  • welches spezifische Kundenproblem (Coach vs. Beziehungscoach für Paare nach der Silberhochzeit)
  • für wen du arbeiten möchtest
  • auf welche Weise du arbeiten magst

Das liest sich einfach. Vielleicht ist es auch einfach für dich, das würde mich sehr freuen.

Ich habe die Erfahrung gemacht (bei mir und bei meinen Klienten), dass es oft aber gar nicht so einfach ist, so klar zu benennen, was nun genau das Coachingthema ist. Und nein, Potenzialentfaltung ist keine Positionierung. Und auch Coach für Frauen nicht. Du kannst HIER (KLICK!) weiterlesen  und auch den PositionierungsTest (KLICK!) machen – um dich tiefer ins Thema rein zu lesen und zu prüfen, wie gut du schon aufgestellt bist. 

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Tu dir und mir einen Gefallen – und spar dir massiv Geld, wenn du eine Homepage gestalten lässt, wenn du noch nicht klar bist. Setz eine kleine Seite auf mit deinen Kontaktdaten, dann bist du erst mal online vertreten. Und dann geh durch den Prozess der Positionierung. Fakt. Geh rein in deine Talente, finde deine Superpower und den Weg wie du deinen Kunden helfen kannst. Wirklich helfen.  

Ähnliche Artikel

Wie lange dauert das Ganze?

Website ohne Positionierung kann dauern.

Woher weiß ich das? Vielleicht ist es dir auch schon mal so gegangen oder du hast es von BusinessFreundinnen gehört.

Der Webdesigner hat ein schönes Layout gemacht, deine Website ist online und gefällt dir auch.

Und nun fehlen noch die Texte.

Und damit tust du dich so was von schwer. Was sollst du nur schreiben? Wie sagst du es am besten?

Nun, ich weiß, es hängt dir zum Hals raus. Aber Positionierung macht hier den Unterschied. Wenn dir klar ist, für wen du was wie tust, weißt du auch, was du schreibst. 

Aber zurück: Wie lange dauert es, durch einen Positionierungsprozess zu gehen?

Bei mir dauert es 3-6 Monate. Warum? Weil Positionierung ganz ganz viel damit zu tun hat, dass du deine eigenen Stärken kennst und lebst. Und die gilt es dann in sinnvolle Produkte für deine Lieblingskunden umzuwandeln. Das ist ein Prozess, ein genussvoller Entdeckungsweg und die Basis, das Fundament deines gesamten Business.

Wenn du deinem Webdesigner mit einer klaren Positionierung kommst und deine Texte stehen, dann ist eine Website in 3-4 Wochen online.

Also rechne gern mit ca. 4 Monaten, wenn du ganz ganz am Anfang stehst oder dein Business von Grund auf neu organisierst.

Gibt es einen Short-Cut? Jain. Das kommt drauf an. Wenn du dich schon sehr intensiv mit dir und deinen Talenten befasst hast, kann es schneller gehen. 

"Website ohne Positionierung kann echt lange dauern und sehr teuer sein. Im schlimmsten Falle ist sie nutzlos."

Wer kann dabei helfen?

Dein Webdesigner, wenn er denn gut ist, fragt dich all diese Fragen. Er wird aber nicht beraten und dich bei der Suche begleiten. Denn er ist Webdesigner und nicht Positionierungscoach.

Woher ich das weiß? Aus 20 Jahren Agenturerfahrung und Websiten-Design in meiner eigenen Werbeagentur.

Schau dir gern all die Artikel an, hier findest du schon ganz viele Materialien rund um deine Positionierung und dann triff eine Entscheidung für eine klare Positionierung auf deiner Website und spar dir viel Geld, Zeit und Frustration.

Ich weiß, dass du genau auf dem richtigen Weg bist und ich feier dich dafür. Danke fürs Lesen!

Klarheit bringt Kunden. Checke deinen Status quo und mach den Test. Wo stehst du in deiner Positionierung, auch als vielseitige BusinessLady?
Mach HIER (KLICK!) den Test und erhalte eine von mir persönlich erstellte Auswertung mit pragmatischen Tipps.

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Wenn du nicht weißt, wie du all deine verschiedenen Interessen in deine Positionierung einfließen lassen kannst, schau HIER (KLICK!) in diesen Artikel: Positionierung finden als vielseitige Unternehmerin.

Möchtest du dich erst einmal allgemein zum Thema Positionierung belesen, dann ist dieser Artikel HIER (KLICK!)genau der richtige für dich.

Und HIER (KLICK!) habe ich dir die 5 Dinge aufgelistet, die du bei deiner Business Positionierung unbedingt vermeiden solltest!

Ähnliche Artikel

Warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Auf jeden Fall brauchst du eine eigene Homepage. Gerade wenn du “nicht sichtbare” Dienstleistungen wie Coaching und Beratung anbietest. Doch bevor du jetzt zum nächstbesten Webdesigner losstürmst oder selbst deine Website baust, warte mal kurz. In diesem Artikel beschreibe ich dir, warum Website ohne Positionierung wirklich Geldrausschmiss ist.

Jetzt lesen

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Die günstigste Marketing-Maßnahme, die dir sofort Resultate bringt!

Die günstigste Marketing-Maßnahme, die dir sofort Resultate bringt!

Inhalt

Häufig kommen Kunden zu uns und sagen:

“Ich habe alles probiert, poste 5 Mal die Woche, gehe auf Unternehmertreffen und habe meine Webseite neu gemacht, aber es kommen keine Kunden, keine Resultate”. 

Was kannst du also tun, wenn du dich in einer ähnlichen Situation befindest?

In den meisten Fällen hilft es, zurückzugehen und dir retrospektiv anzuschauen, wie deine Kunden bisher auf dich zugekommen sind.

Wenn du es nicht genau weißt, dann nutze am Besten die Möglichkeit und Frage deine Kunden direkt, wie sie zu dir gekommen sind und warum sie bei dir gekauft haben.

Lege dir dafür am besten ein Dokument an und analysiere die Antworten. 

Je nachdem, wie dein Business aufgestellt ist, stehen die Chancen gut, dass es ähnlich wie in unserem Business ist und die Antworten, die du bekommst andeuten, dass die meisten Kunden durch Empfehlungen auf dich gekommen sind. 

Die einfachste Änderung die du nun vornehmen kannst, ist deine Kommunikation anzupassen und aktiv darauf hinzuweisen, dass dein Business zu größten Teilen auf Empfehlungen baut. 

Wie kann ich meine Kunden motivieren mich zu empfehlen?

Du magst dich jetzt vielleicht Fragen: “Was ich soll all meine Kunden und Interessenten damit nerven, dass ich Empfehlungen brauche?”.

Nerven sollst du natürlich nicht, binde aber bewusst Punkte in deine Konversation ein, in denen du erwähnst, dass dein Business auf Empfehlungen basiert.

Sage deinen Kunden, dass du dich freuen würdest wenn sie dich erwähnen, wenn sie jemanden treffen, der deine Beratung, deinen Service wirklich benötigt, um zu wachsen.

Füge hinzu, dass sie dich natürlich nur nennen soll, wenn sie wirklich mit deinen Leistungen zufrieden sind. 

Neben den direkten Kundengesprächen kannst du auch deine gesamte Außenkommunikation anpassen, um noch klarer zu kommunizieren, dass du dich über Empfehlungen freust, um  wirklich zu helfen und den künftigen Kunden Zeit und Geld zu sparen, dadurch, dass deine Leistung von einem vertrauten Menschen quasi wie auf dem Silbertablett präsentiert wird. 

Damit dein Kunde dich weiterempfehlen kann, musst du natürlich sicherstellen, dass er genau weiß, was du tust und wie er deine Qualitäten darstellen kann.

Bevor du also anfängst deine Kontakte zu bitten, dir mehr Empfehlungen zu geben, beziehungsweise aktiver darauf zu achten, wer aus Ihrem Umfeld von einer Zusammenarbeit profitieren kann, sollten sie auch wissen, WER eigentlich genau deine Wunschkunden sind.

Beschreibe es so genau wie möglich, so dass deine Empfehler wirklich ein ganz genaues Bild von deinem Wunschkunden haben. Also nicht: Frauen ab 40. Sondern Frauen ab 40, die wirklich viel erlebt und geleistet haben und jetzt ihr Wissen als Coach an ihre Kunden weiter geben wollen. 

Im Fachsprech nennt man so ein Wunschkunden-Bild einen Kundenavatar. Hier kannst du dir eine KLICK Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie du diesen Kundenavatar genau beschreibst, herunterladen. 

Wäre doch gut, deine Lieblingskunden wirklich gut zu kennen, oder?

Je besser du deine Wunschkunden kennst (und beschreiben kannst), desto eher kannst du sie gezielt auf Social Media oder auch im echten Leben ansprechen.

Nutze unsere Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um zum KundenKenner zu werden. 

Wie kannst du deine Expertise klar kommunizieren? 

Mache dir bewusst was der Kern deines Geschäftes ist und spricht konstant darüber.

Einer der größten Fehler ist es zu sagen: “Ich kann alles in dieser Branche.” Selbst wenn das der Wahrheit entspricht, wird dir dafür keiner den Expertenstatus zusprechen.

Deine Glaubwürdigkeit sinkt auch, wenn du jeden Tag etwas anderes anbietest, denn deine Follower werden schnell verwirrt.

Verwirrte Interessenten treffen keine Kaufentscheidung, denn sie können dich nicht einschätzen und schwer erkennen, wofür du stehst.

Stelle also sicher das deine Positionierung im Markt, dein Außenauftritt klar und eindeutig ist, so dass deine Kunden ohne nachzudenken die Expertise deiner Firma kennen und du eine klare Position für das Lösen einer spezifischen Herausforderung in Ihrem Kopf hast. 

Wenn du mehr über Positionierung wissen möchtest, schau doch mal in meinen Blogartikel dazu. HIER (KLICK!) findest du einen super Überblick zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Positionierung finden als vielseitige Unternehmerin.

Positionierung finden als vielseitige Unternehmerin.

Inhalt

Du willst dich nicht positionieren, weil du auf vielen Gebieten deine Stärke hast?

Dein Wunsch ist glasklar auf Erfolg ausgerichtet und du hast so viele Interessen und schon gar keine Lust, dich lebenslang festzunageln?

Hier nehme ich dich mit in eine neue Definition, wie du DICH und deine Superpower(s) so sichtbar machst, dass du das Beste von DIR und DEINEM BUSINESS zeigst.

Wenn du das wirklich kriegst – gerade als wilde weibliche Solopreneurin oder berufserfahrene Gründerin – wird es dein Business zum Boosten bringen.

Nach meiner Erfahrung sind gerade Menschen, die viel zu geben haben – eben weil sie so vielseitig interessiert sind, häufig als Coach, Mentor oder Consultant unterwegs. 

Als Coachin verkaufst du eine Leistung, die der Käufer vorher nicht sehen oder anfassen kann. Möglicherweise hast du schon einmal festgestellt, dass es am Ende neben deiner Problemlösungskompetenz deine Persönlichkeit ist, die in all ihrer Vielfalt das entscheidende “Bauch”-Kriterium liefert, damit dein Kunde die Kaufentscheidung trifft.

Frauen sind häufig all-in. Sie sehen nicht nur im Business das große Ganze.

Für uns Frauen ist alles miteinander verbunden. Das bedeutet nicht, dass es das für Männer nicht ist, ich habe das Gefühl, dass diese Vernetzung einfach bei Frauen anders thematisiert wird.

Auch daher kommt wohl der Begriff Vielbegabung.

Denn klar, wenn du z.B. Mutter bist, hast du gelernt, gleichzeitig auf mindestens 2 kleine Kinder aufzupassen, das Essen zuzubereiten, darüber nachzudenken, was es morgen geben wird und aus dem Augenwinkel zu bemerken, dass dein Junior gerade im Begriff ist, eine lebensgefährliche Dummheit zu begehen.

Und nun Positionierung?? Gib deiner Superpower eine Chance.

In diesem Leitfaden gebe ich dir sieben einfach nachvollziehbare und sofort umsetzbare Schritte an die Hand wie du als vielseitig begabte Unternehmerin genau deine Positionierung findest. Und zwar ohne dich zu beschränken und deine vielen Interessen auf Eis zu legen.

Was ist Positionierung?

Positionierung, das ist dein USP (unique selling proposition) (Es gibt so viele in deiner Branche. Das ist gut so. Denn DICH gibt es nur einmal. Wie du dich im Vergleich zum Markt aufstellst, das ist deine Positionierung.

In der Marketing- und Geschäftsstrategie bezieht sich die Marktposition auf die Wahrnehmung einer Marke oder eines Produkts durch den Verbraucher in Bezug auf konkurrierende Marken oder Produkte. 

Das ist genau das Quäntchen, das dir im reichlichen Wettbewerb, den es inzwischen insbesondere im Consulting und Coaching Business gibt, den entscheidenden Sichtbarkeits-Kick gibt. Stell dir ein Kornfeld vor. Alle Halme gleich. Gleich lang, sie wogen gleichzeitig im Wind. Kannst du dich morgen erinnern, welchen der Halme du heut näher betrachtet hast? Jetzt nimm mal an, du hättest ein rotes Bindfädchen mit und dieses oben an der Ähre befestigt. Was passiert, wenn du morgen vorbei kommst? Du wirst dich genau an “deine” Weizenähre erinnern. Dasselbe ist Positionierung im Rauschen des Internets und des Wettbewerbs auf dem Coaching Markt.

Teste doch einmal, wie gut du schon positioniert bist. KLICK HIER und du kommst direkt zum Test!

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Die sieben Schritte zu deiner Positionierung als vielseitig interessierter Unternehmer.

  1. Schaffe die Voraussetzung für Positionierung! Konditioniere!
  2. Wer bist DU? Kapiere!
  3. Was ist dein Produkt? Kombiniere!
  4. Wer ist deine Zielgruppe? Koordiniere!
  5. Was braucht deine Zielgruppe wirklich? Kooperiere!
  6. Wer ist dein Wettbewerb? Kundschafte!
  7. Definiere deine Positionierung. Komprimiere!

Positionierung finden – Schritt 1: Konditioniere (dich selbst).

Die Voraussetzung für deine Positionierung als vielseitige Unternehmerin, Coachin, Consultantin.

Zuerst. Lass dir bitte folgendes hier sagen.

"Du bist perfekt so wie du bist!"

Du hast eine ganze Portion Leben hinter dir und noch viel vor dir. Und du hast Erfahrung!! Yeahhh. Das ist perfekt.

Du bist grandios.

Lass dir von niemandem auf der ganzen Welt was anderes einreden, bloß weil du dich bis jetzt geweigert hast, dich zu beschränken.

Musst du nicht!! DU MUSST DICH NICHT BESCHRÄNKEN!

Und sollst du nicht.

Das bedeutet, ab heute gehst du raus in die Welt und erzählst dir und den anderen, dass du gut bist, wie du bist.

All deine Interessen, unterschiedlichen Erfahrungen, dein Wissen. All das brauchst du um genau das zu tun, was du jetzt als Coach, Mentorin oder Beraterin leistest.

Positionierung finden – Schritt 2: Positionierung und Persönlichkeit. Kapiere (dich selbst). Wer bist DU?

Wer bist du eigentlich, wenn niemand zusieht? Wenn du bequem auf der Couch lümmelst?

Wenn du gerade niemand sein musst, weil du oft denkst eine Rolle spielen oder wahrnehmen zu müssen?

Wer bist du, wenn du alleine spazieren gehst? Wer bist du, wenn du morgens aufwachst?

Was hat das mit deiner Positionierung zu tun?

Du bist der Kern.

Insbesondere, wenn du eine persönliche Dienstleistung als Beraterin, Begleiterin oder Mentorin erbringst.

"Die Leute kaufen DICH. Sie kaufen deine unnachahmliche Art. Deine Stimme. Deinen Humor. Deine Struktur. Deine Zweckorientierung. Deine Geduld. Deine Power."

Deshalb ist es mir so wichtig, dass du wirklich ganz genau begreifst, wer du bist.

Mit deiner Vielfalt.

Unter all deinem Wissen, das du hast, ist ein Kern. Der ist aus einem Holz geschnitzt. Und dieser Kern – das ist als persönlicher Kontakt für deine Kunden (oder auch als Influencer).

Wie findest du das raus?

Schreib mal auf, was du deiner Meinung nach besonders gut kannst. Schreib 50 Dinge auf.
WAS 50???

Ja, 50.

Ich dachte es geht um Positionierung wie DU willst.

Ja, aber tu es bitte trotzdem. Setz dich hin und schreib, was du besonders gut kannst.

Dir fallen nie im Leben 50 Dinge ein? Dann lass dir Zeit.

Leg dir ein Dokument an oder eine Notizenliste im Smartphone und immer wenn dir wieder was einfällt.

Und mit der Zeit wird es dir immer leichter fallen.

Frag Freunde, was sie an dir besonders schätzen und bewundern.

"Lerne, was dich intrinsisch motiviert, was dir Energie gibt und was nicht!"

Und dann erinner dich mal, was KollegInnen, MitarbeiterInnen, Tante Trude oder auch deine Nachbarin an dir besonders lobt. Du erkennst das an so Sätzen, wie: “Mensch, du machst XXX immer so dermaßen genial.” Und du denkst. Was für ein Schmeichler! Kann doch jeder.

HALT. Ne, kann eben nicht jeder! Kannst nur du.

Und wenn das mehrere Dinge sind, dann schreib sie alle auf. Vertraue und folge dem Prozess. Und erinnere dich an Punkt 1 (Was ist Positionierung?) in diesem Artikel.

Also, lerne dich kennen.

Wer bist du eigentlich außerhalb aller beruflichen Zwänge?

Jetzt nimm mal die Liste zur Hand. Mit den 50 Dingen die du besonders gut kannst. Unterstreiche, was du besonders gern machst. Und es ist egal, ob es zum Business passt oder nicht.

Und jetzt stell dir noch eine Frage. Die ist klein und fast unscheinbar, aber wichtig!!

Die Frage lautet, was willst du?

Was willst du wirklich???

Was willst du erreichen? In ca. 5 Jahren, wo willst du da sein?

Es hilft, sich auf eine gedankliche Reise zu begeben hin zu einem Zeitstrahl, den du “vorspulen” kannst bis in fünf Jahren. Ignoriere die Zeit dazwischen. Frag dich einfach. Heute in 5 Jahren, wo bin ich da? Was bin ich? Wie fühlt sich das an?

Kapiere dich selbst. Ohne geht es nicht, dich als vielseitige Unternehmerin zu positionieren.

Schreib es am besten auf. Und dann weiter mit Schritt 3.

Positionierung finden – Schritt 3: Kombiniere. Erfolgreiche Produktpositionierung finden.

Was ist dein Produkt? Das ES.

Du kannst jetzt sagen: Ja, ich weiß ja bei all meinen Interessen und Talenten nicht, welches Problem ich lösen kann.

Stimmt. Dann schreib mal auf, welche Probleme du bisher schon gelöst HAST.

In deinem Corporate Job, in deinem Freundeskreis, in deinem Verein, wo auch immer.

Am besten, du machst auch eine fancy Liste. Das dürfen mindestens 20 Probleme sein, die du schon mal gelöst hast und für die wirklich ein Bedarf bestand, es muss nicht unbedingt eine bezahlte Leistung gewesen sein.

Und nein: “Schrankaufhängung gebaut” ist nicht banal. Auch:“Tränen getrocknet.“ Oder: „Zugehört als meine Freundin über ihren Mann gejammert hat“, zählt.

Schreib auf. Und jetzt unterstreiche, was dir Spaß gemacht hat. Was dich innerlich hat lächeln lassen. Wobei hast du die Zeit vergessen??

Jetzt wird es schlüssig. Denn nun nimmst du die Liste, in der du die 50 Talente von dir aufgeschrieben hast und legst sie neben die Liste mit den Leistungen, die du schon mal erbracht hast, um ein Problem eines anderen Menschen zu lösen.

Das, was zusammenpasst, schreibe nebeneinander.

Also z.B. folgendes …

  • Stricken – Tante Agnes StrickKurs gegeben.
  • Zuhören – Anja beim lauten Denken zugehört.
  • Lesen – Buch mit Empfehlungen zum Beziehungverbessern weitergegeben.

Alles klar? Das ist dein Roh-Produkt. Das darf noch zum Diamanten werden.

Denkst du, dass du schon deine Positionierung gefunden hast? Mach HIER (KLICK) DEN TEST und finde es heraus!

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Positionierung finden – Schritt 4: Koordiniere. Finde deine Positionierung als Coach.

Wer ist deine Zielgruppe? Das SIE.

Es gibt Menschen, die reagieren allergisch auf den Begriff Zielgruppe.

Wenn du dazu gehörst, dann nenn es Traumkunden, Lieblingsklienten, Freunde, die für deine Leistung zahlen WOLLEN und mit denen du gerne Zeit verbringst.

Menschen, die dich inspirieren und all deine Talente wirklich zu schätzen wissen. Und lass es uns hier Zielgruppe nennen.

Mit wem möchtest du arbeiten? Ich meine hier nicht das häufig missverstandene Persona-Ding, in dem du beschreibst, was deine potenziellen Kunden zu Mittag essen oder welche Haarfarbe sie haben, das ist wirklich nicht relevant.

Es sei denn, du bist Koch oder Friseur.

Es geht darum, welche gemeinsame Herausforderung deine Zielgruppen-Lieblingskunden haben, die du lösen kannst.

HIER (KLICK!) habe ich dir eine Arbeitshilfe hinterlegt, die du herunterladen kannst. Darin geht es darum, deine Kunden noch etwas besser kennen zu lernen. Lade dir die Kundenavatar Liste herunter und fülle sie aus.

Du hast ja eben schon herausgefunden, dass du, um beim obigen Beispiel zu bleiben, gut zuhörst, stricken lehren kannst und alle Bücher über Beziehungen kennst.

Wenn du jetzt noch eine Zielgruppe findest, die …

  • niemanden hat, der ihr zuhört
  • gerne etwas neues lernt
  • Herausforderungen in ihrer Beziehung hat

… bist du schon ziemlich dicht dran an deiner Positionierung als vielseitiger Unternehmer.

Diesen Fehler solltest du vermeiden.

DOCH HALT! Hier ist eine Falle. Wenn du jetzt los gehst und auf diese Erkenntnis dein Business aufbaust, hast du schon verloren.

Das wird häufig in Positionierungsprozessen vergessen – ein fataler Fehler, der teure Umwege und Mehrfachschleifen erfordert.

Daher geh weiter.

Positionierung finden – Schritt 5: Kooperiere. Finde heraus: Was braucht deine Zielgruppe wirklich?

Das ist wirklich wichtig.

Ich feier dich. Du weißt jetzt, was du kannst, wie du es kombinierst und mit für wen du es machen möchtest. Fein. Ein Durchbruch.

Doch jetzt kommt der Proof. Der Beweis. Jetzt darfst du herausfinden, was GENAU deine Zielgruppe wirklich braucht und will und wie sie es will. Recherchiere! Überspringe niemals diesen Recherche Schritt.

In vielen meiner Blogartikel gehe ich genau darauf ein. 

Ähnliche Artikel

Positionierung finden – Schritt 6: Kundschafte. Wer ist dein Wettbewerb?

Du bist ja nun mit deinem Angebot höchstwahrscheinlich nicht alleine auf dem Markt. Es wird vermutlich, wenn du z.B. Google bemühst, weitere wilde weibliche oder männliche Wettbewerber geben.

Die liebe Konkurrenz macht deine schöne Idee kaputt, bevor sie geboren ist.

Mist. Was jetzt? Gibst du auf?

Würde ich nicht machen, immerhin willst du ja dein Business als Coach und Berater aufbauen und deine Positionierung schärfen, sonst hättest du nicht bis hier gelesen.

Also, finde heraus, wer dein Wettbewerb ist und wie seine Positionierung ist. Es KANN NICHT deine sein, denn DU bist du.

Erinnere dich an den ersten Schritt. Du solltest dich kennen lernen. Das kommt dir jetzt zugute. Was ist an dir anders als an deinen Wettbewerbern? Was hast du, was sie nicht haben? Welche deiner vielseitigen Talente kannst du als Add-on deinen Kunden hinzugeben? Stichwort Stricken.

Mein Tipp: Ja, es ist herausfordernd, den Wettbewerb zu sehen.

Wie perfekt und scheinbar reibungslos sie alle ihre Kunden gewinnen. Wie schön sieht dort in Nachbars Garten die Website aus. Und du, du stehst ganz am Anfang. Wird denn deine Dienstleistung als Mentorin, Coachin oder Trainerin auch noch benötigt?

Nutzt deine ganze Positionierung etwas? Na klar.

Der Markt für Coaching Training und Mentoring explodiert gerade. Wo viel Wettbewerb, da viel Potenzial. Und du findest DEINE Kunden. Wie du Kunden findest, das ist Thema deiner MarketingStrategie, die sich aus deiner Positionierung ergibt. Daran arbeite ich mit meinen Klienten 1:1. 

Werde Liebling deiner Wunschkunden

 

Was wäre, wenn es die Möglichkeit gibt, wie du dein Business erfolgreich entfaltest, Geld verdienst, Traumkunden gewinnst und dabei leicht und entspannt arbeitest? In meinem 1:1 Marketing Coaching helfe ich dir dabei, dich selbst als Marke kennenzulernen.

Positionierung finden – Schritt 7: Komprimiere! Definiere deine Positionierung.

Jetzt bring zusammen.

Was bietest du wem an? Und das WIE ist das, was dich von allen anderen auf dem Markt unterscheidet. Schreib es auf. Das ist deine Positionierung.

Ich lade dich ein zu testen, wie gut du mit deiner Positionierung schon aufgestellt bist. KLICK HIER!

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Vielleicht möchtest du noch mehr zum Thema Positionierung im Business lesen? Du bist willkommen auch bei diesem Artikel vorbeizuschauen: „Wieso du als Coach eine gelungene Positionierung brauchst!“ (KLICK)

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Was möchtest du wissen?

Brauchst du nicht. Bring sie zusammen und kombiniere deine Talente so, dass sie Kundenbedürfnisse treffen. Genau das ist ja dein Alleinstellungsmerkmal. Und diese Talente zusammenzubringen, das ist die Antwort. Du musst nichts weg lassen. Nur anderes miteinander verdrahten.

Wenn du wissen möchtest, wie Positionierung für bodenständige funktioniert, KLICKE HIER!

Das geht vielen Menschen so, die so ein großes Talent haben und vielseitig interessiert und begabt sind, und diese Gaben einsetzen, um anderen zu helfen. Viele Coaches sehen oft ihr eigenes Potenzial nicht. Daher ist Positionierung als Coach auch immer ein Prozess.

Eine Positionierung ist sowieso da. Du wirkst ja immer, dein Business wirkt immer. Wenn du sagst, was du machst und dein potenzieller Kunde weiß, ob und welches seiner Probleme du – nur du lösen kannst.

Kurz gefasst – was unterscheidet dein Unternehmen/dich/dein Angebot von dem der anderen Markt-Akteure? Eine gelungene Positionierung als Coach hat zur Folge, dass die Kunden, die du haben willst, von selbst bei dir anfragen und du gehörst zu den Top-Playern im Markt.

Möchtest du wissen, wie gut du bereits positioniert bist? Dann KLICK HIER!

Als deine Denkpartnerin und Mentorin unterstütze ich dich durch den Blick von außen.

Wie Merlin, der Zauberer begleite ich insbesondere Frauen als eine Art sehr bodenständige Magierin dabei, damit sie ihr Königreich (ihr Business) wieder zu neuer Blüte führen können.

Das bedeutet, im richtigen Moment kommen von mir die richtigen Impulse für Business und Sichtbarkeit. Mein höchster Wert ist Freiheit. Deine und meine. Und das bedeutet auch, dass wir uns beide gemeinsam die Freiheit nehmen, an deiner Positionierung zu arbeiten wie DU willst.

Meine Begleitung beinhaltet live Treffen, praktische Tipps und Denkansätze, die ich aus 20 Jahren Marketing und echte eigene Umsetzung einfach mitbringe. Ich werde dir aber niemals sagen oder vorschreiben, was du tun sollst. Denn es ist DEIN Königreich.

Lerne mehr über Jana: klick hier!

Positionierung im Business – und das erzählen dir wenige Leute, ist ein Prozess. Wie ein Pilgerweg. Der muss und darf gegangen werden und jeden Tag näherst du dich deinem Ziel ein bisschen mehr. Mit jedem Durchgang wirst du klarer und klarer und irgendwann weißt du einfach, wie du deine Stärken, deine Vielseitigkeit in eine gelungene Symphonie aus Wohlklang und Einzigartigkeit bringst.

Die Grundlage legst du in wenigen Wochen. In denen gilt es, den oben beschriebenen Prozess zu durchlaufen und deine Nische, dein Angebot und deine Einzigartigkeit zu erkennen und zu beschreiben.

Dann testest du. Mit deinen echten Followern, Fans, potentiellen Kunden. Aus deren Antworten entwickelt sich die Verfeinerung, die du wieder testest.

Und während dieser Zeit verdienst du natürlich auch Geld, denn du bleibst ja nicht untätig. Doch du justierst immer mal wieder nach.

Mehr zum Mentoring erfährst du hier!

Ähnliche Artikel

Was dein Leadmagnet (früher Freebie) leisten kann.

Was dein Leadmagnet (früher Freebie) leisten kann.

Inhalt

Was ist ein Leadmagnet (ehemals Freebie) und warum kann er hilfreich für meine Firma sein?

Als Leadmagnet (früher Freebie) bezeichnet man ein digitales Geschenk, das man im Tausch gegen eine E-Mail-Adresse von einem Ort im Netz herunterladen darf. Man bezahlt das Produkt für 0€ (den Leadmagneten) also nicht mit Geld, sondern mit seinen Kontaktinformationen.

Um deine Ergebnisse zu maximieren und nicht Geld, Zeit und Ressourcen sinnlos zu verplempern, solltest du das Thema “Leadmagnet” richtig anpacken.

Natürlich sind Leadmagneten in erster Linie ein Geschenk, die deine Fachexpertise betonen, jedoch verfolgen sie das Ziel einen Austausch von Waren / Dienstleistungen oder einen besonderen Zugang zu einem Markt / Kundenstamm zu erhalten oder etwas zurückzubekommen.

Was sind typische Leadmagneten (früher Freebies)?

  • Newsletter
  • eine kostenlose Minikurs-Teilnahme
  • eine freie Beratung über X Minuten
  • kostenlose Challenges
  • freie Materialien, um X,Y,Z zu verbessern (z.B. Podcast, Blog, Youtube)

Was sind die Vorteile von einem typischen Leadmagnet (ehemals Freebie)?

Das Anbieten von kostenlosen Produktmustern und kostenlosen Werbegeschenken bietet die Möglichkeit, auf die Vorlieben der potenziellen Kunden und die Marktanforderungen zu hören – was bei der Einführung neuer Produkte aller Art hilft.

Viele potenzielle Kunden zögern, Geld für ein neues Produkt, insbesondere Dienstleistungen, auszugeben, das sie nicht oder schwer einschätzen können.

Ein Zugang, dieses Produkt oder eine abgespeckte Version kostenlos auszuprobieren, steigert Kaufbereitschaft deutlich, da deine Klienten dieses Produkt, oder diese Dienstleistung nun einschätzen können und bereits eine Vertrauensbasis geschaffen wurde.

Verbraucher sind oft sehr pingelig, wenn es darum geht, neue Produkte auszuprobieren, und oft ist die einzige Möglichkeit, sie dazu zu bringen, ihre Einstellung zu bestimmten Produkten zu ändern, ihnen einen freien Vorgeschmack anzubieten.

Leadmagneten generieren Unternehmen einen soliden Ruf, den die Verbraucher nicht so schnell vergessen.

Das Ergebnis: Kundenbindung und Wiederholungsverkäufe. Wenn du deinen Interessenten kostenlos etwas Wertvolles anbietest, besteht eine große Möglichkeit, dass sie sich beim nächsten Einkauf, oder der nächsten Investition an dich wenden, eben weil sie den Wert, den du generierst, im Gedächtnis behalten.

Voraussetzung: Dein Leadmagnet (Produkt für 0€) ist besonders wertvoll und auf deine Zielgruppe genau angepasst – und es passt in deine Gesamtstrategie.

Du kannst die Besucher auf deiner Website erhöhen, indem du einfach kostenlose Werbegeschenke anbietest und dann die Gewinner auf deiner Website veröffentlichst. Dies wird die Interessenten dazu ermutigen, auf deiner Website nach neuen Werbegeschenken zu suchen und herauszufinden, ob er/sie gewonnen hat. Dabei wird deine Website genauer gelesen und Besucher erfahren bei jedes Mal mehr über dein Produkt.

Leadmagneten sind eine großartige Möglichkeit, deine Produkte und Dienstleistungen mündlich zu verbreiten.

Gewinner von kostenlosen Werbegeschenken teilen ihr Glück wahrscheinlich mit ihren Freunden und ihrer Familie.

Möchtest du den Leuten, die du kennst, nicht von einem kostenlosen Werbegeschenk erzählen, das du erhalten hast?

Worauf solltest du bei deinem Leadmagnet (früher Freebie) achten?

Vergiss nie, dass dein Ziel zum einen natürlich Hilfe für deine Kunden ist, zum anderen du aber natürlich auch eine Bindung aufbauen möchtest, die ganz natürlich zu einer längerfristigen Geschäftsbeziehung führt.

Es ist natürlich ein vorerst unbezahltes Produkt. Verbringe also nicht zu viele Stunden bei der Entwicklung deiner kostenlosen Produkte.

Erinnere deine Kunden an die Leistungen, die du anbietest, denn häufig sind das genau die Dienstleistungen, die sie brauchen. Oft wissen es die Kunden allerdings nicht.

Nutze Produkte für 0€ (ehemals Freebies) daher auch um deine Kunden weiterzubilden und zu erklären, was hinter deinen Produkten steht, wie du arbeitest und was der Kundennutzen ist.

Versuche immer eine Art der Kontaktaufnahme zu finden (entweder Email, oder Telefon/Whatsapp, Facebook, Skype etc.)

Leadmagneten funktionieren in Maßen, um dem Kunden eine konkrete Vorstellung davon zu geben, wie sein Produkt oder Ihre Dienstleistung aussieht. Achte darauf, dass du beim Kunden Interesse kreierst.

Wenn du all dein hart erarbeitetes Wissen einfach so herausgibst, wird es zu keiner Geschäftsbeziehung kommen und der Wert von deinem Angebot wird vermindert.

Versuche so früh wie möglich zu filtern, wer eine wirkliche Kaufintention hat und versuche einen persönlichen Kontakt herzustellen. Am besten via Zoom, oder Skype, um die unpersönliche Barriere zu überwinden und dem Interessenten eine Möglichkeit zu bieten die Arbeitsatmosphäre zu erfahren.

Miss die Resultate, wenn du einen bestimmten Betrag an Freebies weggegeben hast (besonders, wenn dich jedes Exemplar etwas kostet).

Sollten bis dahin keine Ergebnisse kommen, oder du sogar Verluste machen, dann ist es natürlich empfehlenswert die Strategie zu ändern oder generell eine zu erstellen.

Entweder deinen Leadmagnet (ehemals Freebie) ändern, oder die zugehörigen “Calls to Action” überarbeiten.

Ein Call to Action ist ein Aufruf an den Interessenten etwas zu tun, entweder eine Anmeldung im Newsletter, eine Anmeldung für ein kostenfreies Vorgespräch, ein klick auf den Kontakt-Button oder eine andere Art der Handlungsaufforderung.

Im Idealfall leitet dieser “Call to Action” den Interessenten zu einer ersten Interaktion mit dem Unternehmen.

Doch dein Produkt für 0€ (Leadmagnet) ist verschwendete Liebesmüh, wenn die potenziellen Kunden nicht genau wissen was du machst, wer du bist, was deine Intention ist und warum du genau der richtige Ansprechpartner für sie bist. Mit anderen Worten sollte dein gesamter Auftritt gut positioniert auf den Markt gehen!

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Im Idealfall leitet dieser “Call to Action” den Interessenten zu einer ersten Interaktion mit dem Unternehmen.

Doch dein Produkt für 0€ (Leadmagnet) ist verschwendete Liebesmüh, wenn die potenziellen Kunden nicht genau wissen was du machst, wer du bist, was deine Intention ist und warum du genau der richtige Ansprechpartner für sie bist. Mit anderen Worten sollte dein gesamter Auftritt gut positioniert auf den Markt gehen!

Warum Positionierung bei deinem Leadmagneten wichtig ist …

Vergiss einmal kurz deine Rolle als Anbieter und denke an deine Vergangenheit, als Konsument. Wann hast du die Entscheidung zum Kauf eines Produktes, eines Kurses, oder einfach zur Weitergabe deiner Kontaktdaten getroffen?

Ja zum einen aus Notwendigkeit, aber auch hier hast du meist mehrere Anbieter. Warum hast du dich genau für deinen Anbieter entschieden?

Für mich und für wahrscheinlich 99% der Konsumenten ist es, abgesehen von Budget und Kosten, wahrscheinlich eine ähnliche Antwort:

“Ich kaufe bei dem Anbieter, dem ich am meisten vertraue, der die Glaubwürdigkeit hat, mit dem ich mich identifizieren kann."

Was hat Positionierung mit meinem Leadmagneten (ehemals Freebie) zu tun?

Dein Leadmagnet (Produkt für 0€) soll dir mit höchster Wahrscheinlichkeit dazu dienen, langfristig mehr zu verkaufen. Damit dieser Prozess möglichst effektiv funktioniert ist es wichtig genau diese Rolle als “Vertrauenswürdiger, identifizierbarer und kredibiler Anbieter oder fast schon Freund” einzunehmen.

Wenn du mehr über Positionierung wissen möchtest, schau doch mal in meinen Blogartikel dazu. HIER (KLICK!) findest du einen super Überblick zu diesem Thema.

Ähnliche Artikel

Was sollen nur die anderen denken?

Ich habe neulich ein Experiment gestartet. Denn ich gehe OHNE spazieren. Pilgern OHNE. Spannend. Ohne was? OHNE Brille. Wieso und was das mit Marketing zu tun hat? Das erfährst du im Blogartikel.

Jetzt lesen

Willst du gerne herausfinden, wie du es um deine Business Positionierung steht? Dann mach HIER (KLICK!) meinen kostenlosen Positionierungtest und finde es heraus.

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Bodenständig. Wie kannst du dich als Frau im Business erfolgreich positionieren ohne dich zu exponieren.

Bodenständig. Wie kannst du dich als Frau im Business erfolgreich positionieren ohne dich zu exponieren.

Inhalt
"Ich will nicht auf die Bühne!"

Es ist dir als Frau im Business unangenehm, dich zu zeigen?

Deine Expertise und zahlreichen Qualifikationen bringst du erst auf Nachfrage auf den Tisch? Oder am besten gar nicht.

Du willst dich nicht positionieren, denn du willst eine Gleiche unter Gleichen sein.

Du willst dich nicht hervorheben? Auch nicht im Business.

Du bist zutiefst bodenständig. Für dich sind alle Menschen gleich. Egal ob Fürst oder Bettelmann (sagte mein Opa immer), sie gehen alle zu Fuß aufn Topp. Sorry, der musste jetzt sein.

Positionierung als Basis für dein wildes weibliches Business

Aber mal ernsthaft.

Du hört von allen Seiten, auch von mir, dass Positionierung die Basis für dein Business ist.

Und dann fühlst du in dich rein und die Angst kriecht an dir hoch.

”Ich, mich selbst erheben? Über andere?” NEIN.

Das ist dir zuwider und du könntest dich selbst im Spiegel nicht mehr sehen.

Lieber hängst du noch ein paar Stunden Sonderschichten rein, gerade du als Höchstleisterin. Dabei sehnst du dich innerlich so was von nach Leichtigkeit, Freude und (unter uns bemerkt) auch einfach mal danach, die Dinge entspannt laufen zu lassen.

Never ever wirst du dich also positionieren.

Doch, wirst du. Wenn du folgendes verstehst:

Alle Menschen sind für dich gleich.

"Doch du hast deinen Platz in der Ordnung der Welt."

Wie kannst du, wenn du eine bodenständige BusinessFrau bist, allen auf Augenhöhe begegnen?

Denn du möchtest allen auf Augenhöhe gegenüber treten. Da passt die Höhe einer Bühne einfach nicht.

Du willst nicht auffallen sondern einfach dein Business machen und deine Talente denen zur Verfügung stellen, die sie gut brauchen können. 

Mehr nicht. Bühne oder Sichtbarkeit sind dir ein Graus. Auch deshalb liest du hier nur mit, würdest dich aber niemals äußern.

Brauchst du auch jetzt nicht. Nur weiterlesen.

Was du konkret tun kannst, um dich als Bodenständige zu positionieren?

1. Mach dir klar, dass du Bestandteil der göttlichen (oder universalen Ordnung bist). Du erleichterst mit deiner Klarheit ANDEREN die Orientierung in dieser manchmal überfordernden Welt.

2. Fang damit an, mal mindestens fünf FreundInnen / Bekannte / KollegInnen / Verwandte zu fragen, was sie an dir schätzen und mit welchem Thema sie zuerst zu dir kommen würden. Schreib auf, was sie dir sagen. Am besten in Stichpunkten. Und dann unterstreiche, was sich vom Ausgesagten doppelt. Was hat dich wirklich überrascht? Was hat dich gewundert? Wo sind Gemeinsamkeiten? Es sind so viele Gemeinsamkeiten? Kein Ding. Du bist die Vielzahl deiner Talente. Keines musst du weg lassen. Nur sortieren.

3. Was ist der gemeinsame Nenner all dieser wunderbaren Talente, die du hast? Schreib auf, was du mit diesen Fähigkeiten am liebsten machst. Welche Tätigkeiten du am liebsten hast.

4. Je nach Typ: mach dir entweder eine Tabelle mit den Fähigkeiten, die du hast und schreib in die zweite Spalte die Dingen, die du wirklich gerne machst. Unterstreiche bzw. führe zusammen, wo sich Fähigkeiten und Lieblingstätigkeiten decken.

5. Du hast gefunden, was dich einzigartig macht. Und wo genau du mit deinem wilden weiblichen Business in die universale Ordnung passt. Glückwunsch von mir von Herzen.

6. Lass das sacken. Geh damit mindestens 1-2 Wochen spazieren. Geh damit zu Bett, steh damit auf. Und fühl in dich rein, bevor du es der Welt erzählst. Fühlt es sich gut an? Zerdenke es nicht.

Fühl einfach. Jaaaa, ich weiß, es ist groß. Aber wer bist du, dass du deine Talente einfach für dich behalten darfst???? Ist es nicht Zeit, endlich ein erwachsenes weiblich unabhängiges Business zu machen? Ohne Geschrei, ohne Blendung? Dann ist jetzt deine Zeit und ich wünsche dir alles Glück der Welt.

Weitere Ressourcen für deine Positionierung als Bodenständige

Eine ausführliche Erläuterung über die Basics der Business Positionierung findest du hier. Und warum du auch als Vielseitige unbedingt über deine Positionierung nachdenken solltest, kannst du hier nachlesen.

Das HIER (KLICK!)ist ein kleiner Artikel zu den häufigsten Fehlern, die mir im Zusammenhang mit Positionierung begegnet sind. Und wie du sie vermeidest. 

Und HIER (KLICK!) noch drei Tipps, wie du all das Theater um die “Bühnenpräsenz” ein für alle Mal durchbrichst.

Ähnliche Artikel

7. Bleib bodenständig wie DU willst!

Noch mehr Ressourcen? 

Im Buch befasse ich mich ganz intensiv mit authentischem und wirklichem Marketing im DU Modus auf Augenhöhe. 

Das Marketing Buch von Jana !

In dem unterhaltsamen MarketingRatgeber erfährst du, wie DU Marketing nicht nur dein Leben sondern vor allem das deiner Kunden nachhaltig verändert. 

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Was möchtest du wissen?

Positionierung ist dein Platz im Gefüge des Marktes, das ist das, wo du deinen einzigartigen Platz im findest – der ist sowieso für dich reserviert, mit all deinen Stärken. Da musst du nix abschneiden und weglassen.

Hier geht es zum Artikel: „Was du über Business Positionierung wirklich wissen musst“

Herausgehobenheit.

Du MUSST auf die Bühne. Du WILLST dich zeigen. Du liebst den Beifall. Du BIST was besonderes.

Und das ist gut so.

Jana Wieduwilt ist Unternehmerin, Podcasterin, Autorin, BusinessPilgerin und Marketingexpertin. Ihr One-Word ist Freiheit – für andere und für sich.

Diese persönliche Freiheit – so individuell sie für Jeden Klienten aussehen mag – ist das Ziel aller Handlungen.

Mehr Infos zu Jana findest du hier.

Ähnliche Artikel

Wie du dich selbst und dein Business sichtbar machst und deine Produkte verkaufst, ohne Menschen etwas aufzuschwatzen.

Wie du dich selbst und dein Business sichtbar machst und deine Produkte verkaufst, ohne Menschen etwas aufzuschwatzen.

Inhalt

Es gibt einen Kreislauf aus Empfangen, Wachsen lassen, Los lassen.
Im Marketing ist es genauso.

Du darfst die Idee, dein Seelenbusiness, deine Seelenaufgabe empfangen, sie wachsen lassen, hegen und pflegen und dann darfst du sie los lassen. Nicht weg schicken, sondern in die Welt entlassen, damit sie deine Botschaft in die Welt bringt.

Eine Reise durch die sieben Marketingweisheiten

Unter anderem …

  • die Kraft der richtigen Verbindungen
  • das Seelenbusiness finden
  • die richtigen Produkte kreieren
  • der Start: Wenn noch nichts da ist, wie fängst du an?
  • Wachsen lassen durch Mindset
  • das Richtige tun und dabei bei sich bleiben.

Was bedeutet Marketing? Was ist das?

Marketing – Die Kunst sichtbar zu werden und zu bleiben und einen Sog zu erzielen, so dass die richtigen Menschen zum richtigen Zeitpunkt für den richtigen Preis bei dir kaufen, ohne, dass du pushy sein musst

Gibt es weibliches Marketing? 

Sind wir nicht alle gleich? Warum wollen wir hier trennen?

Wir Frauen haben den Rhythmus aus Empfangen, Wachsen lassen, Kreieren/Gebären und Loslassen im Blut. Das bedeutet, es ist uns in die Wiege gelegt, zu empfangen. Es ist uns in die Wiege gelegt, zu geben – aber eben auch Beziehungen zu gestalten. Diese angeborene Empathie, diese Intuition, die wir alle haben, ist unser größtes Pfund.

Ähnliche Artikel

Meine liebste Marketingweisheit

"Positioniere dich. Je klarer desto mehr Erfolg."

Und ja, du sagst JETZT nein zu einigen deiner Talente. Aber die Vorteile dieser vorübergehenden Einschränkung sind gigantisch

  •   du machst gezieltes Marketing
  •   du wirfst kein Geld zum Fenster mehr hinaus
  •   du kennst deine Zielgruppe und sprichst die Sprache deiner Zielgruppe
  •   du kannst höhere Preise aufrufen
  •   deine Kunden kommen zu dir
  •   du hast einen Expertenstatus
  •   eine treue Community
  •   Dein USP ist die Basis für dein gesamtes Marketing – hoch effektiv

Die 7 Marketingweisheiten

  1. Sei selbstbewusst
  2. Erlaube dir Erfolg
  3. Finde dein Seelenbusiness – Energietreiber und Positioniere dich klar
  4. Lass dir helfen, wenn du nicht weiter weißt.
  5. Bleib dran
  6. Setze auf die Kraft der Empfehlungen.
  7. Vergiss den Perfektionismus oder das nächste Zertifikat. Mach los.

Coming soon
Comadre ®
Die Community für Business Ladys

Ein geschützter Raum für erfahrene Business Frauen.
Wäre es nicht fantastisch, wenn wir uns gegenseitig helfen und uns ehrlich zeigen? Auf Augenhöhe? 

(Marketing-) Fragen an Jana

Seelenbusiness, das hört sich wundervoll an: Aber was, wenn jemand gar nicht weiß, was das eigene Seelenbusiness ist? Wie findet frau das?

Jeder ist einzigartig hinsichtlich seiner Gaben und Talente. Auch du bist mit einem Geschenk auf diese Welt gekommen..

Stell dir selbst Fragen, z.B. wenn dir jemand ein Kompliment macht und du denkst.. Das ist doch super easy, das kann doch jeder – genau dann bist du sehr nah dran. 

Frag Freunde, hol dir einen Mentor.

Wenn wir unser Traumbusiness gefunden haben, wie kommen meine Produkte und Dienstleistungen denn an den Mann oder die Frau. Oder ist das eine „brotlose Kunst“?

Ziemlich einfach, dafür habe ich das Modell DUESSIE entwickelt.

DU – Was kannst du?

ES – Was ist dein unwiderstehliches Produkt?

SIE – Was will der Markt? Deine Kunden?

Du sagst ja oft, dass du dich selbst lange am Erfolg gehindert hast, erzähl mal und geh gern auch auf das Mindset als wichtigsten Marketingfaktor ein.

Mein Glaubenssatz war: Ich muss hart für Erfolg arbeiten. Ich muss immer präsent sein. Ich muss stark sein, ich darf niemanden um Hilfe bitten. Das geht natürlich nicht gut. Daher ist in meinem MarketingMentoring auch immer ganz viel Mindsetarbeit dabei.

Sag uns doch bitte deine wichtigsten Schritte, um anzufangen? Wie sollten wir vorgehen, um mit dem Traumbusiness wirklich Geld zu verdienen UND glücklich zu sein?

100 % Kundenzentrierung. Frag den Markt, frag deine Kunden, hör genau zu. Bau ein wirklich hilfreiches Produkt…schaffe Mehrwert.

Oft sagen wir: „Das ist sowieso zu teuer“ oder „Kauft keiner“… Aber ist das wirklich so? Was sagst du zu deinen Klienten, wenn sie sowas sagen?

Wenn du glaubst, du bist zu teuer, dann wirst du auch zu teuer sein. Wenn du glaubst, dass keiner kauft, kauft keiner. Wenn du glaubst, dass du ein tolles Produkt hast, echten Mehrwert generierst, und du deine Kunden glücklich machst, wirst du auch verkaufen. Und wenn du die Dinge tust, die zu tun sind.

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Diese 5 Dinge solltest du niemals tun, wenn es um deine Business Positionierung geht

Diese 5 Dinge solltest du niemals tun, wenn es um deine Business Positionierung geht

Inhalt

Du bist eine Unternehmerin oder selbstständige Frau. Und du weißt inzwischen, dass du wirklich einen Unterschied machen willst. Dann ist dieser Beitrag genau für dich gemacht.

Positionierung ist immer verbunden mit der Erkenntnis, dass DU vollkommen bist. Du musst nix ändern. Oder dazu nehmen. Auch im Business. All deine Talente sind gefragt. All deine Erfahrung.

Möchtest du herausfinden, wie gut deine Positionierung bereits ist? HIER (KLICK) geht es zu meinem Positionierungstest!

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Und doch kannst du gravierende Fehler machen, die dich Zeit, Geld und vor allem Enthusiasmus kosten und dich in tiefe Löcher stürzen.

Hier in diesem Beitrag gehe ich auf jeden einzelnen Fehler ein – und glaub mir, alle diese Fehler sind deutlich häufiger in weiblichen Geschäften anzutreffen als anderswo.

Was solltest du niemals tun solltest, wenn du mit deiner Positionierung glasklar Kunden anziehen willst? 

  1. Angst haben
  2. Eine Rolle spielen, etwas darstellen, was du nicht bist
  3. Dich mit einem Angebot in einer Nische positionieren, von dem du DENKST, dass sie der Markt brauchen kann 
  4. Nicht konkret und klar genug sein
  5. Zu schnell aufgeben

Und hier nun die etwas ausführlichere Erläuterung für dich, warum du genau diese 5 Dinge niemals niemals machen solltest, wenn du dein weibliches Business online in Leichtigkeit und Flow aufbauen und wachsen lassen willst.

1. Angst haben

Du hast Angst, dass du etwas weg lässt, etwas verlierst, z.B. Kunden, deinen guten Ruf, deine Anerkennung, wenn du dich positionierst.

Diese Angst ist ganz normal.

Denn dein Gehirn will dir einreden, dass du schön sicher genau da bleiben solltest, wo du bist.

Aber ehrlich, du würdest doch diesen Artikel nicht lesen, wenn du nicht spüren würdest, dass du etwas verändern möchtest oder dass etwas noch fehlt. Du bist Expertin. Du hast Erfahrung. Du bietest unglaublich viel und deine (vielleicht noch zu wenigen) Kunden sind mehr als zufrieden.

Und doch kommen immernoch zu wenige Kunden über deine virtuelle Türschwelle oder du musst ihnen tagelang hinterherlaufen.

Also, mal Klartext für dich, du wilde Businesslady:

Du kannst doch gar nichts weglassen. Du bist doch immer vollkommen. Und du sollst auch gar nichts weglassen. Du wählst, wenn du dich positionierst, den Weg der Klarheit. Und du machst deinen Kunden die Entscheidung, bei dir zu kaufen, einfach leichter, harmonischer, sicherer. Lies dazu auch den Artikel: “Was du über Positionierung wirklich wissen musst” (KLICK HIER)

Daher: Sieh Positionierung einfach als eine Art Klärung all deiner Facetten, eine Art Sortierung deines Außen- und Innenbildes. Das wirkt gleich mehrfach. 

Ähnliche Artikel

2. Du spielst eine Rolle und stellst etwas dar, was du nicht bist

Ein echtes FrauenPhänomen. Aus irgendeinem Grund hat uns irgendwann mal jemand (vor Generationen) eingeflüstert, wir müssten lieblich sein und gefallen. Sonst besteht Gefahr für uns, aber auch für unsere Nachkommen. Oder wie sollte ein Baby ohne seine Mama überleben.

Du denkst also, du müsstest so oder so sein, damit deine Kunden bei dir kaufen?
Du denkst also, dass du nicht genügst, richtig?

Und deshalb setzt du dir eine Maske auf und spielst eine Clownin, obwohl du ganz tief und profund fühlst, dass das dir in keiner Weise entspricht. Oder du zeigst eine gaaaanz ernste taffe Business Dame, obwohl du das albernste, fröhlichste und lustigste Wesen unter Gottes Sonne bist? HIER (KLICK) ist das Thema Bodenständigkeit und Positionierung behandelt. 

Wer bitte soll denn wirklich bei dir kaufen? Jemand, der dein wahres Wesen jetzt braucht oder jemand, der deine Maske nett findet?

Und dann wunderst du dich, warum dein Leben schwer ist??? Ist doch klar, dass deine Kunden „schwierig sind“. Sie kaufen ja bei einer Maske – nicht bei dir.

"Nimm die Maske ab. Und positioniere dich. Zu dir. Dein Business darf sein wie DU willst."

3. Du hast eine Nische und ein Angebot von dem du DENKST, dass deine Kunden es brauchen

Immer wieder erzähle ich die Story: Ich habe vor vielen Jahren, da war ich neu im Business, mir bei einem Restaurantbesuch gedacht. Ach, da könnte man ja so vieles verbessern. Damit noch mehr Gäste in das Lokal kommen. Ja und dann habe ich ein Programm entwickelt. Das hat viel Mühe und Arbeit gemacht, ne Menge Geld gekostet und dann, habe ich es einem Gastronomen vorgestellt.

Ich war begeistert. Der Gastwirt hörte mir geduldig mit müden Augen zu und sagte dann: “Mädel, weißt du eigentlich, was hier wirklich los ist?” Natürlich kaufte keiner. Ich hatte einfach ANGENOMMEN, dass der Markt so was benötigt. Pustekuchen war. 

Glauben ist nicht WISSEN! Auch das ist wiedermal so eine wirkliche FrauenSache. Huh, Excel-Tabellen. Zahlen? „Ich fühle lieber“. Ja fühl mal weiter. Und steck dein Geld in Produkte, die nix und niemand haben will.

Finde heraus, was wirklich das Problem, die Herausforderung, das Bedürfnis deiner Lieblingskunden ist. Finde es heraus und entwickle dann Angebot in deiner Nische.

Ein Kundenavatar-als PDF Worksheet kannst du dir hier holen.

Wäre doch gut, deine Lieblingskunden wirklich gut zu kennen, oder?

Je besser du deine Wunschkunden kennst (und beschreiben kannst), desto eher kannst du sie gezielt auf Social Media oder auch im echten Leben ansprechen.

Nutze unsere Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um zum KundenKenner zu werden. 

4. Du bist nicht konkret und klar genug

Bist du schon mal im Nebel Ski gefahren? Oder Auto? Wie war das für dich? Komisch. Unsicher. Oder? Du bist langsamer gefahren als sonst.

Hast dich vorgetastet so ein wenig, um den richtigen Weg zu finden.

Wenn du die Wahl gehabt hättest, hättest du angeordnet, dass sich der Nebel auflösen und die liebe Sonne oder der Mond erscheinen möge.

Und warum erwartest du dann von deinen Klienten, dass sie sich durch den Nebel bewegen? Dass sie wirklich sich an den spärlich gesetzten Markierungen entlang tasten?

Nun stell dir bitte vor, du hättest eine große innere Klarheit, wer du bist. Was du tust. Für wen du es tust. Und wie du es tust. Du könntest die Sonne (oder den Mond) erscheinen lassen und deine Klienten wüssten ganz genau, was sie tun dürfen, um mit dir zu arbeiten???? Hey, wie wäre das?

Nimm mal an, du bietest an, dass deine Kunden mehr Spaß haben werden, wenn sie mit dir arbeiten. 

Aber was genau ist denn Spaß? 

Spaß kann für den Einen bedeuten, mit vielen Freunden um den Block zu ziehen und sich das gute Essen und Trinken schmecken zu lassen – und für den anderen ist Spaß, ganz alleine mit seiner Kuschelcouch ein ironisches Buch zu lesen. 

Verstehst du, was ich meine?

Sei konkret. Und präzise.

5. Du gibst zu schnell auf

Hm. Du gibst dein Bestes. Hast deine Positionierung festgelegt. Deine Nische definiert. Und dann gehst du damit raus. Machst Posts, gehst auf die Bühne mit deinem Thema. Und nun? 

NIX.

Kommt einfach nichts. Keine Resonanz. Außer von denen, die sowieso alles gut finden, was du machst. Und du versuchst es noch so 2-3 Wochen.

Und dann sagst du dir. “Irgendwas war wohl falsch.” Ich mache neu. Du änderst deinen Titel. Du schaust, was die anderen machen und dann änderst du wieder. Du setzt dich einfach hinter die Nebelmaschine und bläst Nebel durch die Welt. Warum machst du das?

Drück auf die STOPP Taste und verwirre deine Leute nicht, bevor sie Vertrauen in deine Expertise aufgebaut haben.

Wenn du für dich selbst Klarheit und Fokus haben und wirklich kontinuierlich dran bleiben magst, du weißt, wo du mich findest. 

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deinem Unternehmen in die Sichtbarkeit kommen willst.

Welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deinem Unternehmen in die Sichtbarkeit kommen willst.

Inhalt

Du bist erfahrener Experte und hast profundes Wissen und du bist müde von all den schreienden Marketing-Gurus, die dir das sichere Patentrezept für dein Expertenbusiness verkaufen? Es fühlt sich nicht richtig an, diesen Rezepten blind zu folgen. 

Dennoch weißt du: Sichtbarkeit ist wichtig und richtig. 

Dass es auf deine eigene Weise geht, betone ich immer wieder – auch bei mir war das ein langer, tränenreicher Weg über meine zahlreichen Versuchen in meine Sichtbarkeit zu kommen, meine Nische, mein wirkliches Seelenbusiness zu finden. Dabei lag es die ganze Zeit vor mir: Wie DU willst!! 

Hier findest du, aufgeteilt auf 3 Teile praktische Tipps, welche Fehler du unbedingt vermeiden solltest, auf deinem Marketingweg.

Es sind diese drei Dinge, die ich für essenziell halte, um wirklich echten Erfolg, der so ist, wie DU willst, zu generieren:

  • Kein Selbstbewusstsein
  • Keine Positionierung
  • Kein Dranbleiben

1. Kein Selbstbewusstsein

Du musst erst noch … 

  • jemanden fragen, ob es so richtig ist
  • alles zu 100 % ausarbeiten
  • Marketing studieren
  • noch 5 Zertifikate machen
  • ein Logo bauen
  • eine Website haben

Vorher kannst du nicht starten.

DOCH!

P.S. Ich habe das auch gedacht. Viele Jahre. 

Ähnliche Artikel

Ich gehe davon aus, dass du Experte auf deinem Gebiet bist – oder fest entschlossen bist, einer zu werden und das dafür nötige zu tun.

Stell dir folgende Fragen.

Hast du schonmal dein eigenes Geld verdient?

Ja? OK, dann bist du also in der Lage, deine Leistung zu verkaufen.

Grandios.

Mach dir bewusst, dass du in deiner Persönlichkeit einzigartig auf der Welt bist und dass du ein großartiges Geschenk dabei hast für die Welt.

Nimm dir zwei Fragen mit

  1. Gab es in deinem Leben schon mal eine Situation, in der du niemanden fragen konntest, aber schnell reagieren musstest? Hast du sie gemeistert? Ja? Warum solltest du dann dein Business nicht meistern können.
  2. Erinnere dich mal. Was hast du vor 5-10 Jahren gemacht? Hast du in der Zwischenzeit was gemacht? Dein Geld verdient? OK.

Und zeig dich!

Mein Erweckungserlebnis, das ich in mein Tagebuch geschrieben habe, da war ich schon  40…

„Ich stand auf der Bühne ganz vorne. Es war eine Sponsoring-Veranstaltung und wir hatten von meinem Unternehmen Wieduwilt Kommunikation auch was gegeben.

Nun rief der Bürgermeister nach allerlei Dankesreden an die rund 40 Sponsoren auf zum Gruppenfoto. Gehorsam trotteten alle zur Bühne, kletterten die Stufen herauf – und jetzt passierte irgendwas bei mir.

Wie immer wollte ich mich nach hinten stellen: “Wer bin ich denn, mich hier so in den Vordergrund zu spielen?” – Und auf einmal ging ein Ruck durch meinen Körper: “Wenn dich keiner sieht, wird dir keiner Danke sagen.” Ich stellte mich in die erste Reihe.

Mein Herz schlug bis zum Hals. Fast wäre ich wieder nach hinten in die Unsichtbarkeit verschwunden. Doch meine Füße bewegten sich nicht. Klack: Foto. Erledigt.

Es hatte sich keiner gewundert, der Himmel war nicht über mir zusammengebrochen. Am nächsten Tag war das Bild in der Zeitung. Es war ein ungewohntes Gefühl. So als wenn du zum ersten Mal auf Skiern stehst oder auf Schlittschuhen. Das ist so ein bisschen wackelig. Und doch, du machst weiter, während um dich herum die anderen schon Pirouetten drehen.“

Das heißt, du folgst deinem eigenen Weg. Deinem eigenen Rhythmus. Deiner Lebensaufgabe. Such dir Begleiter, die dir deine Einzigartigkeit lassen. Woran du das erkennst? Sie fragen dich. Wo du hinwillst, wo du stehst …

Genau dabei helfe ich meinen Klienten: Auf ihre Weise in ihrem Tempo in die Sichtbarkeit zu kommen. In unserem Newsletter findest du regelmäßig viele ganz lässige Tipps für deine Sichtbarkeit.

2. Keine Positionierung

Wir leben in einem ständigen Informationsrauschen. Zigtausende Botschaften jeden Tag. Also, wie soll dich jemand finden, wenn du im Kornfeld mit den anderen Halmen wogst? 

"Wenn niemand weiß, was du verkaufst, wird niemand bei dir kaufen!"

Positionierung heißt JA zu EINER Sache und NEIN zu anderen Sachen.

Aber du bist so hochbegabt und hast so viele Talente und Interesse?

Positionierung heißt doch nicht “lebenslänglich”… sondern es heißt JETZT in dieser Phase deines Unternehmensaufbaus. Wenn du Fans und Follower hast, genügend Kunden, die zu dir passen, dann kannst du verkaufen, was du willst.

Wie findest du deine Positionierung?

Das ist ein längerer Prozess.

Ganz ehrlich: Ich hab mir meine erste Positionierung damals ausgesucht, weil ich aus allen meinen Interessen einfach keinen grünen Zweig gefunden habe. 

Heute zeige ich meinen Klienten ein Modell, das so einfach, wie logisch ist: DUESSIE

 

DU

Was kannst du besser als irgendjemand sonst auf der Welt?

Wofür bewundern dich deine Freunde, Kollegen und Familie?

Jetzt macht dir jemand ein Kompliment – und dann kommt der Moment in dem Du denkst: “So ein Charmeur.” Genau dann hab acht, denn du bist nah dran. Das ist der erste Schritt zu deiner Superpower.

ES – Das Produkt

Wie kannst du diese besonderen Talente in ein unwiderstehliches Produkt packen?

SIE – Die Kunden

Wofür gibt es einen Markt? Was wollen deine Kunden wirklich. Deine Kunden wollen KEINE Technik, sie wollen eine Lösung.

Hier findest du eine Auswahl von Artikeln, die dich hierbei unterstützen, deine Positionierung zu bearbeiten.

Ähnliche Artikel

Und ja, du sagst JETZT “nein” zu einigen deiner Talente.

Die Vorteile dieser vorübergehenden Einschränkung sind aber gigantisch …

  • du machst gezieltes Marketing
  • du wirfst kein Geld zum Fenster mehr hinaus
  • du kennst deine Zielgruppe und sprichst die Sprache deiner Zielgruppe
  • du kannst höhere Preise aufrufen
  • deine Kunden kommen zu dir
  • du hast einen Expertenstatus
  • eine treue Community
  • dein USP (Alleinstellungsmerkmal) ist die Basis für dein gesamtes Marketing – hoch effektiv

Dabei kannst du deinem eigenen Weg folgen – du brauchst keine “top-secret” Patentrezepte mehr. Du gehst mit dem Flow. Mit deinem Flow. 

Such dir Menschen, die dir deine Einzigartigkeit lassen. Und dich als Menschen wirklich sehen.
Woran du das erkennst? Sie fragen dich. Wo du hinwillst, wo du stehst…was du fühlst. 

Genau dabei helfe ich meinen Klienten: Auf ihre Weise in ihrem Tempo in die Sichtbarkeit zu kommen:

3. Dranbleiben

Du versuchst heute dies morgen das. Hat nicht funktioniert – was Neues muss her. 

Wieder Aufbau. Wieder Hoffnung. Wieder kein Erfolg.

Du wirst traurig, dein Selbstbewusstsein leidet, was soll passieren?

Wie willst du für eine Sache als Expertin gefunden werden, wenn du jede Minute in deinem Marketing die Richtung wechselst?

Genau so ist das!

Abnehmen geht nicht, wenn du mal einen Tag nichts isst.
Muskelaufbau geht nicht bei einem einzigen Workout.
Marketing funktioniert nicht bei einem einzigen Versuch, einen griffigen Post zu machen.

Daher, mach etwas, für das du eine Leidenschaft hast. Mach es mit Klienten, die du magst und die zu dir passen.

Such dir einen Vertriebsweg, der zu dir passt und dir Energie gibt.

Bleib dran.

Hier ein passender Auszug meines Marketing-Buches „Echt Jetzt?! – Wie DU-Marketing die Ergebnisse bringt, die dein Unternehmen WIRKLICH verdient.“, welcher sich auch mit diesem Thema auseinandersetzt und dir gleich fünf Lektionen dazu liefert:

Das Marketing Buch von Jana !

In dem unterhaltsamen MarketingRatgeber erfährst du, wie DU Marketing nicht nur dein Leben sondern vor allem das deiner Kunden nachhaltig verändert. 

Fünf Dinge, die wir von Ameisen lernen können, um Marketing zu machen

In Estland, da habe ich beim Pilgern einen riesigen Ameisenhaufen gefunden. Gefunden ist gut. Er ist ja nicht zu übersehen. In diesem Zusammenhang fiel mir auf, dass Ameisen absolut faszinierend sind, weil sie das offensichtliche Chaos so gut beherrschen.

Was das mit Marketing zu tun hat? Auf den ersten Blick nichts. Auf den zweiten jede Menge.

Ameisen sind klein. Winzig. Und doch können sie einen Ameisenhaufen errichten, der tausende Male so hoch ist wie eine Ameise. Was lernen wir daraus

Lektion 1: Ameisen verfolgen die Strategie der eng verzahnten Zusammenarbeit.

Was eine Einzelne niemals schaffen könnte, erledigen sie im Verbund. Das kannst du auch nutzen, um mehr oder die richtigen Kunden für dein Business zu gewinnen:

Geh gezielt strategische Partnerschaften ein.

Nimm mal ein Beispiel: Du verkaufst zum Beispiel Häuser. Ergibt es vielleicht Sinn, eng mit einem Scheidungsanwalt zu kooperieren? Denn viele Häuser werden verkauft, wenn Ehen geschieden werden.

Lektion 2: Ameisen sind scheinbar völlig planlos.

Stich mal in einen Ameisenhaufen. Oder noch besser: Setz dich rein. Was passiert? Die Tierchen laufen zu Höchstform auf; sie verteidigen ihr Heim wie besessen. Was bedeutet das? Sie sind genau auf den Punkt da.

Für dein Marketing kannst du das Prinzip nutzen. Du kannst ja nach außen den Anschein erwecken, dass du im Laissez-faire-Modus bist. Nach innen sei dir immer klar darüber, was du wann willst und welche Schritte du gehen wirst, wenn dein Kunde anruft. Und dann geh diese Schritte, denn er wird anrufen.

Es ist der Kunde, bei dem alles leicht geht. Alles flutscht und geschmeidig von der Beauftragung bis zum Rechnungsausgleich einfach läuft. Der anspruchsvolle Aufgaben hat, die dich ordentlich herausfordern, dir aber gleichzeitig so vertraut, dass er dich machen lässt.

Na dann lehren uns die Ameisen gleich Lektion 3:

Was ist das liebste, beste und schönste Futter für die Ameisen? Sie werden es finden. Im Team. So wie sie zielsicher Nahrungsquellen erschließen, solltest du genau wissen, wer dein Kunde ist. Mach dir ein klares Zielbild und am besten einen „Dummy“ für deinen Wunschkunden.

Ein Dummy, das weißt du, wird bei Crash-Tests verwendet. Nein, um Himmels willen, du sollst deinen Kunden nicht kaputtmachen. Aber so einen Stellvertreter für deine Kunden kannst du dir auch schaffen. Unser Gehirn kann abstrakte Werte, wie „mittleres Alter, gut situiert, weiblich“ viel weniger gut erfassen als: Erika, 54, aus Düsseldorf, Geschäftsführerin im IT-Sektor, Unternehmen in 2. Generation, Hauptsitz an der Kö. Ich meine, mach dir klar, wer deine Kunden sind, bevor du in den DU-Modus gehst.

Wenn Ameisen eine neue Gegend erschließen, Baumaterial für den Haufen zusammen klauben und/oder Nahrung suchen, nehmen sie den Weg des geringsten Widerstandes. Eine Ameise folgt der anderen, bis ein richtig ausgetretener Pfad vorhanden ist. Wozu das Rad neu erfinden, wenn es schon da ist?

Lektion 4: Wenn es bewährte Wege gibt, die andere schon vor dir gegangen sind, nutze deren Wissen.

Du musst doch nicht erst eine Expedition machen, wenn du auf jahrelange Erfahrung von anderen zurückgreifen kannst. Soll auch heißen: Mach es dir einfach.

Mach nicht alles selber.

Folge auch mal dem Rat anderer. Auch im Marketing. Du sollst natürlich nicht 1:1 abkupfern, aber du könntest dir Strategien anderer erfolgreicher Leute ansehen und die Elemente daraus adaptieren. Du könntest auch mal in anderen Branchen schauen, wie die das machen. Kannst du als Coach Strategien des Einzelhandels übernehmen? Oder kannst du als Hotelier mal beim Rechtsanwalt schauen, wie er seine Mandanten anspricht? Das Wertvollste bei den Ameisen ist die Königin. Das Herz der Ameisenkolonie. Sie ist überlebenswichtig für den Schwarm. Daher.

Lektion 5: Was ist dein wertvollster Besitz?

Im Businesskontext. Was ist das Herz deines Business? Weißt du das? Was ist das, was unendlich wertvoll ist? Du in deiner Einzigartigkeit! Das stimmt auf jeden Fall. Und was ist noch wertvoller für dein Business? Genau: deine Kunden. Das gilt es, zu bewahren und zu schützen, vor allem aber zu kommunizieren.

Apropos: Du kennst doch deinen Lieblingskunden?

Mach dir einen sogenannten „Avatar“, einen Kunden-Dummy … also den idealen Idealkunden!

Wie das geht? Schau gerne hier unten im Kasten.

Wäre doch gut, deine Lieblingskunden wirklich gut zu kennen, oder?

Je besser du deine Wunschkunden kennst (und beschreiben kannst), desto eher kannst du sie gezielt auf Social Media oder auch im echten Leben ansprechen.

Nutze unsere Schritt-für-Schritt-Vorlage (mit Beispiel), um zum KundenKenner zu werden. 

Zusammenfassung 

Welche drei Fehler du unbedingt vermeiden solltest, wenn du mit deinem Unternehmen in die Sichtbarkeit kommen willst.

  1. Kein Selbstbewusstsein
  2. Keine Positionierung
  3. Kein Dranbleiben

Bei allen drei Schritten begleite ich meine Klienten. Gehen darfst du selbst, ich bin an deiner Seite, wenn du auf deine Weise in deinem Tempo in die Sichtbarkeit kommst.

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Was du über Business Positionierung wirklich wissen musst

Was du über Business Positionierung wirklich wissen musst

Positionierung – ist das eine Beschränkung? Gerade für dich als erfahrene Expertin, die schon so manche Stürme des Lebens überstanden hat.

Mal ehrlich. Positionierung, davon willst du nichts wissen, oder?

Du hast gar keinen Bock noch irgendwelche Kompromisse einzugehen!! Du willst endlich das tun, was DIR gefällt. Und dann kommt mal wieder so eine Jana daher und sagt dir, du sollst dich positionieren.

Deine erste Reaktion: “Neeeeiiiin.” Nicht schon wieder eines deiner Talente weg lassen. Nur “halb” raus gehen. Und nur so tun als ob. Wieder einen Teil deiner Selbst verschweigen?

Kommt nicht in Frage. Und das muss es auch nicht. Du bist vollkommen, und genau so mit ALLEN deinen Facetten darfst – und musst du dich positionieren. 

Deshalb gibt es diesen Beitrag.

Prüfe doch gerne deine Positionierung HIER in meinem PositionierungsTest.

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Let’s dive in. Positionierung, so wie ich sie verstehe.

Bedeutet JA!

JA zu dir. Es bedeutet Klarheit. Wer du bist. 💃 Und wer du NICHT bist. Positionierung bedeutet Nein zu Wirrwarr und zu Energieverschwendung.

Es bedeutet Nein zum Nebel. JA zu ☀️ Sonne.

Also. Es bedeutet JA zu einer Entdeckungsreise.

Auf dieser entdeckst du

  • dich selbst 
  • deine Aufgabe
  • deine Kunden

Das ist Positionierung. Nicht mehr und nicht weniger. 

Denn Positionierung ist das, was dich ausmacht in Bezug auf den Markt, in Bezug auf dich. Es ist der Ahhhhh Effekt. Wenn du sagst, was du machst und augenblicklich fällt beim anderen der Groschen, warum er bei dir und nicht bei deinem Wettbewerb kaufen sollte.

Lies HIER (KLICK!) was Positionierung ist. Und wozu du eine gelungene Positionierung brauchst.

Ähnliche Artikel

Verstehst du? Es ist das, was die anderen verstehen, wenn du über dein Business sprichst. So dass rasend schnell das große “Klick” kommt – und in Millisekunden unser Instinkt (nicht Gehirn, das ist zu langsam) entscheiden kann, ob das relevant ist oder nicht.

Diese Sekunde vor dem verstandesmäßigen Erkennen – die ist das, was Positionierung erreicht. Dann geschieht all das, was sich alle meine Klienten wünschen, bevor sie zu mir kommen.

HIER (KLICK!) kannst du selbst herausfinden, wie es um deine Positionierung steht. 

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?

Sichtbarkeit. Kunden, die zu ihnen kommen.

Mehr ist es nicht. Aber auch nicht weniger. 

Mit meinen Klienten gehe ich diesen Weg. Denn es ist nicht so, dass es darum geht, etwas WEG zu lassen! Es geht darum, die verschiedenen Instrumente in dir zu einem harmonischen Orchester zusammenzufügen. Eine Entdeckungsreise. Schon der Weg ist ein Fest. 

Hab einen schönen Tag wie DU willst.

Deine Denkpartnerin Jana – mehr von mir gibt es in unserem Newsletter (und ein Geschenk obendrauf). Achtung, nur für dich, wenn du erfahrene Business Frau bist und als Coach, Berater oder Consultant arbeitest.

Du bist Dienstleisterin, Coach oder Beraterin? Du wirst ihn lieben, den Newsletter. Ungefähr 4-6 x pro Monat schreibe ich  genau für dich. Werde freudvolle Abonnentin und trag dich hier ein. 

Jana Wieduwilt

Das DU im Namen und im Herzen. Es geht um dich und deinen Weg. Als Reisende. Mutter. Tochter. Unternehmerin. Entdeckerin. bin ich als Marketing Coach an deiner Seite. 
Als eine der wenigen Marketing Coaches für Frauen im DACH habe ich auch seit 20 Jahren eine eigene Werbe-Agentur.

Es darf leicht gehen, oder? Endlich deine Erfahrung wirklich zu einem Business zu machen, ist dein Wunsch? Du möchtest eine Sparringspartnerin an deiner Seite während du deinen Weg zu deinen Lieblingskunden als Coach, Beraterin, Trainerin entdeckst? Klick auf das Bild für mehr Info. 

Deine Website verkauft nicht wie sie soll? Du bist dir unsicher, was du noch verbessern kannst, damit deine Wunschkunden bei dir über deine Homepage buchen? Melde dich an, zum kostenlosen Video Check deiner Website. Klick auf das Bild für mehr Info.

Die Archetypen sind ein grandioses Hilfsmittel, wenn es darum geht, eine stringente und einfache Kommunikation zu deinen Wunschkunden zu etablieren.
Dazu ist es wichtig, zu wissen, welchen Archetypen du in deinem weiblichen Business verkörperst.
Klick aufs Bild zum Archetypentest.

Das Marketing-Buch, das anders ist als alle Marketingbücher, die du kennst. Praktisch, erzählerisch und leidenschaftlich. Auch gut für unterwegs. Klick zum Buch.

Ähnliche Artikel

Mach den Test.
Wie gut bist du positioniert?

Du bist weiblicher Coach, Dienstleister oder Berater? Dann weißt du, dass Wissen ist besser als vermuten. Finde mit diesem schnellen Test heraus, wie es um deine Positionierung bestellt ist. Bist du schon der Profi oder geht da noch was?